Bei Friseur in Essen:

Männer und Frauen zahlen das Gleiche

14. September 2021 - 18:26 Uhr

Ob Männlein, oder Weiblein - für Nils Brockmann macht das keinen Unterschied mehr.

Der Essener Friseurmeister setzt auf Gleichberechtigung. Bei ihm kosten Damen- und Herrenschnitte jetzt das Gleiche. Dass Frauen beim Friseur fast immer mehr zahlen, macht für den 35- Jährigen einfach keinen Sinn.

Denn Haare kennen kein Geschlecht. Trotzdem müssen Frauen beim Friseurbesuch oft tiefer in die Tasche greifen.

Für den 35-Jährigen ist diese Sicht veraltet. Nahezu haarsträubend. Denn auch Männer legen immer mehr Wert auf ihr Aussehen, eine ordentliche Beratung und den perfekten Haarschnitt.

Männer zahlen im Salon von Nils Brockmann deshalb jetzt 2 Euro mehr, Frauen 5 Euro weniger. Pro einfachem Haarschnitt 28 Euro.

Ansonsten zählen der zeitliche Aufwand und die Materialkosten, wie zum Beispiel Farbe.