Absolute Schleuderpreise

Macht ein russischer Discounter Aldi, Lidl & Co Konkurrenz?

Endlose Gänge, baumhohe Regale und eine riesige Produktpalette. So sieht er aus, der russische Discounter, der ab Ende Januar Deutschland erobern will.
© Lebensmittelzeitung.net

8. Januar 2019 - 16:54 Uhr

Erste Filiale eröffnet in Leipzig

Konkurrenz für Aldi und Lidl? Der russische Discounter-Riese "Torgservis" eröffnet Ende Januar die erste Filiale in Deutschland. Und will mit absoluten Schleuder-Preisen den Markt für sich erobern. Verkauft wird direkt von der Palette und aus dem Karton. Bis zu 20 Prozent billiger als Aldi, Lidl & Co will der neue Mega-Billig-Discounter sein. Doch bereits vor der Eröffnung gibt es einige Probleme.

Einkaufserlebnis? Fehlanzeige!

Endlose Gänge in kahlen Industriehallen, baumhohe Regale mit Paletten, noch verpackte Produkte, die wenig ansprechend präsentiert werden: so sieht er aus, der russische Billig-Supermarkt, der ab Ende Januar Deutschland erobern will. Schön ist definitiv anders. Aber das ist auch gar nicht das Ziel des Discounters. Stattdessen will er sich mit seinem Firmen-Motto "Jeden Tag nur günstige Preise" als preiswertester Discounter in den Köpfen der Menschen verankern. Und die Preise können sich tatsächlich sehen lassen. Wie chip.de berichtet, waren die Produkte des russischen Discounters bei der Eröffnung eines Marktes in Bukarest etwa 20 Prozent billiger als die von Lidl und Penny. Beispiele gefällig? Eine Wok- und Bratpfanne kostete schlappe 4,99 Euro, Gläser im Sechserpackung 2,99 Euro. Insgesamt soll es wohl ein gemischtes Sortiment sein, was der Russen-Discounter hier demnächst anbietet: Lebensmittel, Dekoartikel und Haushaltswaren. Dabei handelt es sich vorwiegend um Eigenmarken.

Schleuder-Preise statt Shopping-Erlebnis

Fraglich ist, wie die Qualität der angebotenen Produkte bei dem Mega-Billig-Konzept aussieht. Denn schon jetzt herrscht bereits ein harter Preisdruck. Björn Weber von der "Lebensmittel Zeitung" ist sich dennoch sicher, dass Aldi, Lidl, Netto und Co bei dem Billig-Preiskonzept des russischen Discounters nicht mitziehen werden: "Wir haben guten Grund zur Annahme, dass Aldi und Lidl sich in den Preisen nicht angleichen werden, weil sie einfach eine wesentlich höhere Warenqualität anbieten." Wem allerdings Qualität nicht so wichtig ist wie attraktive Preise – der wird sich in dem neuen Discounter sicher wohl fühlen.

Streitigkeiten um den Supermarkt-Namen

Am 29. Januar soll in Leipzig die deutschlandweit erste Filiale eröffnet werden – in einer ehemaligen Aldi-Filiale. Märkte in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Berlin sollen folgen. Wie der Mega-Billig-Discounter heißen soll, ist momentan noch unklar: Nachdem 'Centwelt' und 'Mere' auf Grund von Klagen anderer Betreiber aufgegeben werden musste, steht ein neuer Name momentan noch nicht fest.

​Der sibirische Discount-Riese Torgservis betreibt in Russland bereits knapp 800 Filialen. In letzter Zeit hat der Konzern expandiert und Märkte in Rumänien, Aserbaidschan und Polen eröffnet.