Polizei Ludwigsburg nimmt ihn fest

Mann (19) belästigt Mädchen (16) und versucht, Ex-Freundin (19) zu vergewaltigen

Einsatzwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht (Symbolbild)
Einsatzwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht (Symbolbild)
© imago/Ralph Peters, Ralph Peters, imago stock&people

14. September 2021 - 17:15 Uhr

Richter erlässt Haftbefehl

Ein 19-Jährige in Ludwigsburg erst ein Mädchen (16) belästigt und dann versucht haben, seine Exfreundin (19) zu vergewaltigen. Er stieß auf Gegenwehr und wurde festgenommen.

19-Jährige rief Polizei um Hilfe

Wie die Polizei Ludwigsburg berichtet, habe der Mann am Sonntag zunächst eine 16-Jährige belästigt, die allein im oberen Deck eines Doppeldeckerbusses saß. Er habe sie angesprochen und versucht, sie zu sexuellen Handlungen zu überreden. Den Ermittlungen zufolge begrapschte er das Mädchen im Schambereich und zog ihr den Mund-Nasen-Schutz vom Gesicht. Schließlich stieg er an einer Bushaltestelle aus.

Einige Stunden später ging bei der Polizei ein Notruf ein: Eine 19-Jährige brauchte Hilfe und sagte, ihr Exfreund versuche sie in ihrer Wohnung zu vergewaltigen. Die Ermittlungen bestätigten dies. Als die Frau sich wehrte, soll der Mann sie gewürgt haben. Die Einsatzkräfte nahmen den 19-Jährigen noch in der Wohnung vorläufig fest.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 19-Jährige auch dringend tatverdächtig ist, das Mädchen im Bus sexuell belästigt zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der afghanische Staatsangehörige am Montag einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung und sexuellen Belästigung erließ, diesen in Vollzug setzte und den Tatverdächtigen in eine Justizvollzugsanstalt einwies. Die Ermittlungen dauern an. (mst)

Auch interessant