Spielschein wurde noch nicht eingelöst

Lotto-Millionär in Sachsen-Anhalt gesucht - es bleiben nur noch wenige Monate, um Gewinn abzuholen

Lotto-Schein noch nicht eingelöst
Lotto-Toto Sachsen-Anhalt sucht einen Gewinner
dpa, Caroline Seidel

Jemand in Sachsen-Anhalt könnte schon Millionär sein, wenn er seinen Lottoschein genauer angeschaut hätte. Lotto-Toto Sachsen-Anhalt sucht den Gewinner von einer Million Euro, der das Geld seit Ende 2019 nicht abgerufen hat. Er habe bis Ende dieses Jahres Zeit, sich zu melden, andernfalls fließe das Geld in die nächste bundesweite Sonderauslosung, sagte Lotto-Geschäftsführer Stefan Ebert am Dienstag in Magdeburg. Der vermisste Millionär, der noch nichts von seinem Glück ahnt, scheint mehrmals gespielt zu haben.

Gesuchter Spieler löste kleineren Gewinn bereits 2019 ein

Der Spieler oder die Spielerin habe den Spielschein für zwei Ziehungen für „Lotto 6aus49“ am 28. November 2019 in einer Verkaufsstelle im Raum Mansfeld-Hettstedt abgegeben. Bei der Ziehung der Gewinnzahlen zwei Tage später landete er einen Zweier mit Superzahl, eine Woche darauf ein Dreier.

Mit der Quittung holte sich der Spieler am 7. Dezember in einer Verkaufsstelle 17,30 Euro Gewinn ab. Bei der folgenden Nikolaus-Sonderauslosung am 9. Dezember 2019 wurde er dann zum Millionär - meldet sich bislang aber nicht.

Lotto-Gewinner haben grundsätzlich drei Jahre Zeit, sich zu melden. Sollte der unbekannte Spieler die Frist verstreichen lassen, wäre es das erste Mal in der Geschichte von Lotto Sachsen-Anhalt, dass ein Gewinn in dieser Höhe nicht abgeholt wurde. Auch in Brandenburg wird derzeit ein Lottogewinner gesucht, der seine 23 Millionen Euro noch nicht abgeholt hat. (jgr, mit dpa)