Video verbreitet sich in sozialen Netzwerken

Lohne: Wolf rennt am helllichten Tag durch den Ort

Screenshot des Wolfs in Lohne.
Screenshot des Wolfs in Lohne.
© Facebook

23. März 2021 - 9:49 Uhr

Tier in falscher Umgebung

Da hatte sich am Sonntag aber ein wirklich ungewöhnlicher Besucher in Lohne in Niedersachsen verirrt. Denn: Durch die Straßen rannte ein Wolf! Am helllichten Tag.

Polizei ist eingeschaltet

Aufgenommen wurden diese unglaublichen Bilder von einem Passanten. Der stellte das Video dann ins Netz und seitdem verbreitet es sich in den sozialen Netzwerken.

Das Video zeigt einen Wolf, der mitten durch die Lohner Innenstadt läuft, ehe das Tier auf einem Parkplatz aus dem Sichtfeld entschwindet. Die Polizei wurde, laut regionalen Medien, bereits eingeschaltet. Woher das Tier kam, ist noch unklar.

Die Facebook-Gemeinde ist größtenteils bestürzt über diese Bilder. Die User empfinden Mitleid und "hoffen, dass der Wolf bald wieder in seine natürliche Umgebung zurückfindet".

Wer einen Wolf sichtet, sollte Ruhe bewahren

Laut Wolfberater Ulrich Heitmann kommt es im Landkreis Vechta häufiger vor, das ein Wolf gesichtet wird. Aktuellen Meldungen zufolge, sollen sich in der niedersächsischen Natur 30 Wolfsrudel angesiedelt haben. "Im Video handelt sich dabei um ein Tier mittleren Alters. Die zwei – bis dreijährigen Wölfe gehen auf Wanderschaft." so Heitmann gegenüber RTL. Gefährlich ist eine Begegnung mit einem Wolf nicht. "Der Mensch ist nicht das Beutetier eines Wolfes". Heitmann rät: Ruhe bewahren. "Der Wolf hat mehr Stress als der Mensch und sucht nur den Weg zurück in die Natur."