Richtig kombiniert

Darum ist die Lederjacke unser Sommerliebling

Lederjacke: So kombinieren Sie den Klassiker neu.
Lederjacke: So kombinieren Sie den Klassiker neu.
© (C) Javier Sanchez Mingorance ((C) Javier Sanchez Mingorance (Photographer) - [None], Javier Sanchez Mingorance

29. Juli 2021 - 15:54 Uhr

So wird die Lederjacke zum Sommertrend

Lederjacken gehören nahezu in jeder Saison zu unseren Must-haves. Kein Wunder: Das grobe Material sieht nicht nur cool aus, sondern ist auch superpraktisch. Immerhin wärmt die Jacke optimal, ist wasserfest und langlebig. Kaum ein anderes Kleidungsstück ist so vielseitig wie der Dauerbrenner der Modebranche. Ob als Statement-Piece oder ganz schlicht – wir lieben die Lederjacke. Und zeigen die Trend-Kombinationen für diesen Sommer.

Der Klassiker: So kombinieren Sie die schwarze Lederjacke

Die schwarze Lederjacke hat sich definitiv einen Platz in Ihrer Garderobe verdient. Der Jackenfavorit ist nicht nur toll für die Übergangszeit, sondern auch perfekt für kältere Sommertage und -abende. Durch das Material ist der Klassiker perfekt als Layering-Piece geeignet. Damit verleihen Sie jedem Outfit eine interessante Struktur und einen lässigen Stil.

Unser Go-to ist eine schwarze Lederjacke*. Das puristische Design können Sie mit allem kombinieren und so jedes Grundoutfit aufpeppen. Für einen rockigen Look eignen sich Lederjacken in Bikeroptik perfekt.

Das brauchen Sie für den Leder-Look

Nicht nur bei unseren Jacken setzen wir auf das grobe Material. Auch im Rest des Outfits kreieren Sie mit Leder tolle Akzente. Ein Sommerhighlight sind All-Over-Looks mit Leder. Das heißt: Mindestens zwei Kleidungsstücke sind aus dem rockigen Material. Dafür reicht es beispielsweise, zu einer Lederjacke Schuhe aus dem gleichen Material zu stylen. Ein richtiges Highlight schaffen Sie mit Lederjacke, Lederrock oder -hose und Lederschuhen.

So geht's:

Zu Ihrer schwarzen Lederjacke passt ein weißes Top* optimal. Der Hell-Dunkel-Kontrast lockert den Look auf und schafft einen gelungen Layering-Effekt. Mit einem Rock in Lederoptik* komplettieren Sie den Leder-Look. Für mehr Bequemlichkeit lohnt es sich, darauf zu achten, dass das Modell aus weichem Lederimitat ist oder ausreichend Stretch-Anteil hat. Für den All-Over-Look kann ein Blick auf Sneaker aus Leder* helfen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Wir setzen auf Stilbrüche mit Leder

Ihnen ist der All-Over-Look zu doll? Kein Problem! Mit Leder können Sie auch tolle Stilbrüche kreieren. Genau deshalb eignet sich das grobe Material für wirklich jeden Modestil und kann vielseitig kombiniert werden. Im Sommer passt die neue Lieblingsjacke beispielsweise zu Kleidern. Besonders, wenn diese sehr mädchenhaft und romantisch sind, bildet Leder dazu einen lässigen Kontrast.

Das Outfit gelingt Ihnen beispielsweise mit dieser Lederjacke*. Das kragenlose Modell in Gelb ist ein absoluter Hingucker und gibt jedem Look das gewisse Etwas. Dazu passt natürlich ein minimalistisches Styling mit Jeans und T-Shirt, doch wir setzen jetzt auf ein Sommerkleid*. Der weite Schnitt aus luftigem Stoff bildet einen modischen Gegenpol zu der Lederjacke. Das sanfte Grün schafft ein farbenfrohes Outfit, ohne zu wild zu werden.

Noch mehr Inspiration gefällig? Hier zeigen wir Ihnen das Trend-Kleid des Sommers.

Lederjacken richtig pflegen

Damit uns die neue Lieblingsjacke lange erhalten bleibt, lohnt es sich definitiv, auf die richtige Pflege zu achten. Mit diesen vier Tipps bleibt Ihre Lederjacke gut in Form:

  1. Aufhängen: Lederjacken werden am besten hängend aufbewaht, ein Bügel ist da optimal. Das verhindert Knittern sowie unschöne Falten und Brüche.
  2. Reinigung: Achten Sie unbedingt auf das Etikett in der Jacke und das Material. Einige Fake-Lederjacken sind maschinenwaschbar. Bei Ledermodellen halten Sie sich am besten an die Pflegehinweise. Kleinere Flecken lassen sich mit einem feuchten Lappen selbst bereinigen. Die Komplettreinigung überlassen Sie lieber einer professionellen Reinigung.
  3. Schutz: Regelmäßiges Einfetten schützt das Material vor Nässe und Schmutz. Außerdem wird das Leder so weicher und nicht so schnell spröde. Vorsicht: Frisch eingefettete Lederjacken getrennt aufhängen, denn bei Kontakt mit anderen Kleidungsstücken kann es sonst zu Flecken kommen. Wildleder darf nicht mit Fett behandelt werden, hier eignet sich Leder-Imprägnierspray*.
  4. Das richtige Mittel: Sowohl für die Reinigung als auch für den Schutz müssen Sie darauf achten, das richtige Mittel für den Ledertyp zu verwenden. Denn verschiedene Lederarten, zum Beispiel Veloursleder und Glattleder, vertragen nicht alle Inhaltsstoffe. Es drohen Flecken und Materialschäden.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.