Die Profi-Tänzerin hat Heimweh

„Let’s Dance“-Star Ekaterina Leonova vermisst ihre Eltern: „Tut mir im Herzen weh"

Ekaterina Leonova vermisst ihre Eltern in Russland.
Ekaterina Leonova vermisst ihre Eltern in Russland.
© dpa, David Inderlied, kde

05. März 2021 - 17:48 Uhr

Die Corona-Reisebeschränkungen treffen auch „Let’s Dance“-Star Ekaterina Leonova hart

Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova (33) dürfte vielen aus der Tanz-Show "Let's Dance" bekannt sein. Dort tanzte sie sich unter anderem mit den Promis Paul Janke, Julius Brink, Gil Ofarim, Ingolf Lück oder Pascal Hens in die Herzen der Zuschauer und räumte oft die vorderen Plätze ab. Die gebürtige Russin ist eine echte Frohnatur und hat immer ein Lächeln auf den Lippen. Wenn es aber um ihre Heimat und ihre dort lebende Familie geht, wird die 33-Jährige manchmal traurig.

Ekaterina Leonova ist ein Familienmensch

Vor allem die aktuell andauernden Corona-Beschränkungen machen der hübschen Tänzerin momentan sehr zu schaffen. Normalerweise besucht Ekaterina ihre Familie und Verwandte mindestens einmal im Jahr in Russland, meist zu Silvester. Ob und wann diese Familienbesuche wieder möglich sein werden, ist zur Zeit noch offen. Diese Ungewissheit ist für die Tänzerin nur schwer auszuhalten, wie sie in einem Interview mit der BUNTE berichtet: "Die erzwungene Pause durch den Lockdown hat mir eine Zeit lang auch gutgetan [...] ich würde die Zeit aber lieber in Freundschaften und Familie investieren, meine Mama mal wieder nach Deutschland holen und ihr verschiedene schöne Ecken zeigen", so die 33-Jährige.

"Ich weiß, dass sie nicht ewig da sein werden"

Besonders schlimm ist für die Tänzerin die Distanz zu ihren Eltern: "Manchmal ist es schwierig, alleine hier zu sein. Ich würde meine Eltern so gerne öfter umarmen und ihnen erzählen, was ich hier alles erlebe." Zwar würden sie über WhatsApp und FaceTime kommunizieren, aber das könne den echten Kontakt nicht wirklich ersetzen, weil man der Person nicht in die Augen schauen oder ihre Hände anfassen könne, findet Ekaterina. "Wenn ich dann in Russland bin und sehe, dass meine Eltern immer älter werden, dass neue Falten dazukommen und sie immer mehr schrumpfen, dann tut mir das im Herzen weh, weil ich weiß, dass sie nicht ewig da sein werden." Damit drückt sie ein Gefühl aus, das wohl viele Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie teilen.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

„Let's Dance“ 2021 auf TVNOW anschauen

Parallel zur TV-Ausstrahlung läuft "Let's Dance" jeden Freitag auch auf TVNOW im Livestream. Folge verpasst? Alle Shows können Sie sich auch zum nachträglichen Abruf auf TVNOW anschauen.

Auch interessant