„Let's Dance - Der Nähkästchen-Talk“

Wie funktioniert eigentlich der rasche Bühnen-Umbau während „Let’s Dance“?

Ein Bett, eine Schaukel oder ein Auto - die Bühnenbilder sind oft sehr aufwendig gestaltet. Dahinter steckt viel Arbeit.
Ein Bett, eine Schaukel oder ein Auto - die Bühnenbilder sind oft sehr aufwendig gestaltet. Dahinter steckt viel Arbeit.
© TVNOW/Stefan Gregorowius

19. März 2021 - 8:49 Uhr

Wer die wunderschönen Looks auf dem „Let’s Dance“-Tanzparkett kreiert

Seit 14 Jahren ist SIE die Frau für die Requisiten bei "Let's Dance". Egal ob ein Bett, ein Sonnenstuhl oder ein Auto: Paola von Griesheim verwandelt das Tanz-Parkett im Nullkommanichts in eine kleine Show-Bühne. Wie funktioniert das eigentlich, dass die Bühnenbilder am Showabend von "Let's Dance" so schnell umgebaut werden? Das haben Cornelius Strittmatter und Eric Schroth in der Social Media-Webshow "Let's Dance - Der Nähkästchen-Talk" aus ihr herausgekitzelt.

"Let's Dance - Der Nähkästchen-Talk"

Dürfen wir vorstellen? Paola von Griesheim

Paola von Griesheim muss als Chefrequisiteurin alles im Blick haben. Egal ob Konfettiregen oder Blumenschaukel – alles muss koordiniert, organisiert, aufgebaut und abgebaut werden. Und das meist innerhalb kürzester Zeit. Für den Konfettiregen, so Paola, gibt es sogar ein Extra-Team von bis zu vier Leuten!

Auch RTL-Moderatorin Ulrike von der Groeben hat schon erlebt, wie es hinter den Kulissen von "Let's Dance" zugeht. Sie schaffte es 2020 zusammen mit Valentin Lusin auf den siebten Platz. Wer ihre diesjährigen Favoriten sind und welcher Moment ihr persönlicher Magic Moment war – darüber plaudert sie in der neuen Folge von "Let's Dance - Der Nähkästchen-Talk"

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

„Let’s Dance“ auf TVNOW

"Let's Dance" verpasst? Alle Shows zum Nachschauen gibt es auf TVNOW.