Doch dahinter steckt auch ein guter Zweck

"Let's Dance"-Kandidatin Lola Weippert gibt zu: Sie ist "8-12 Stunden am Handy"

13. April 2021 - 9:39 Uhr

"Social Sunday" sammelt Geld für gute Zwecke

TVNOW-Moderatorin Lola Weippert (25) ist viel am Handy. Sehr viel. Im RTL-Interview verrät die "Let's Dance"-Kandidatin, dass sie locker acht bis zwölf Stunden pro Tag vor dem Bildschirm und bei Social Media sitzt! "Ich weiß, es klingt schockierend", so Lola. Wie es zu dieser Dauernutzung kommt, das verrät sie oben im Video.

Sie will ihre Reichweite sinnvoll nutzen

Wenn das "Let's Dance"-Training mit Tanzpartner Christian Polanc endet, geht es für Lola Weippert am Handy weiter. Die Moderatorin ist nämlich auch Influencerin. Sie will ihrer Instagram-Community von über 370.000 Follower aber nicht nur Rabattcodes mitgeben, sondern auch Gutes tun. Und deshalb hat sie den "Social Sunday" ins Leben gerufen.

Lola: "Ich habe meine Reichweite viel zu lange nicht sinnvoll genutzt" – bis ihre Schwester sie auf den Trichter brachte. "Man hat eine Verantwortung und mit der muss man gut umgehen. Und dann habe ich den Social Sunday gegründet und dafür gesorgt, dass jeden Samstag von allen aus der Community Vorschläge gesendet werden können. Und am Sonntag poste ich dann zu einer sozialen Organisation oder einer Person, die Geld braucht oder so", erklärt Lola. Insgesamt schätzt sie die inzwischen gesammelte Spendensumme auf 50.000 Euro.

Wen und was sie unterstützt und warum ihr das so wichtig ist, das verrät Lola unten im Video.

"Let's Dance" auf TVNOW

Wenn Lola Weippert nicht gerade als Ersatz für Günther Jauch bei "Denn sie wissen nicht, was passiert" moderiert oder am Handy hängt, trainiert sie fleißig für die nächste Show "Let's Dance" am Freitag.

Wie es weitergeht? Das sehen Sie am 16. April um 20.15 Uhr auf RTL oder im TVNOW-Livestream sowie nachträglich auf TVNOW.