Let's Dance 2018: Iris Mareike zwischen GZSZ-Set und Tanztraining

11. Mai 2018 - 12:50 Uhr

So schafft sie die Doppelbelastung

In der siebten Show von "Let's Dance" hat Iris Mareike Steen bei ihrer Rumba alles gegeben, doch für Joachim Llambi hat es erneut nicht gereicht. Dieses Mal hat der strenge Juror sogar sein Urteil verweigert. Für die Schauspielerin ist das jedoch kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Voller Vorfreude auf die achte Show gibt sie beim Tanztraining Vollgas – auch wenn der ständige Wechsel zwischen GZSZ-Set und Tanzparkett für Schlafmangel und Stress sorgt. Wie bekommt die Schauspielerin diese Doppelbelastung unter einen Hut?

Valentina Pahde zollt ihrer Schauspielerin-Kollegin großen Respekt

GZSZ-Kollegin Valentina Pahde, deren Zwillingsschwester Cheyenne im vergangenen Jahr den achten Platz bei "Let's Dance" belegte, ist beeindruckt von Iris Mareikes Disziplin. "Echt bewundernswert! Wir drehen hier den ganzen Tag, müssen hier Leistung bringen, 100 Prozent vorbereitet sein. Danach noch tanzen und sich eine Choreo merken? Also Respekt! Mein Kopf wäre so was von voll."

Ganz so einfach ist es nicht, den Spagat hinzubekommen. "Das ist natürlich ein kleiner Nachteil, wenn man zwei große Belastungen hat, dass man nie so richtig den Fokus auf eine der Sachen legen kann", gesteht Iris Mareike Steen.

Christian Polanc: "Ich bin superstolz auf sie!"

Nach dem Dreh am GZSZ-Set düst die Schauspielerin direkt zum Training. "Jetzt versuche ich langsam den Fokus umzuswitchen", erklärt Iris Mareike. "Wir haben immer noch eine Aufwärmphase und da habe ich ein bisschen Zeit um reinzukommen."

Tanztrainer Christian Polanc lobt Mareike: "Ich bin superstolz auf sie, weil das muss man erst alles so hinbringen mit so wenig Schlaf im Körper." Im Training kann er darauf aber keine Rücksicht nehmen, seine Ansprüche an Iris Mareike sind trotz doppeltem Arbeitspensum hoch. Schließlich gilt es ja, den gestrengen Herrn Llambi endlich zu überzeigen.

Ob Iris Mareike Steen und Christian Polanc dies in der achten Show mit ihrer Salsa zu "Rhythm Divine" von Enrique Iglesias schaffen, gibt es dann am Freitag um 20:15 Uhr bei RTL zu sehen. Parallel zur TV-Ausstrahlung gibt es "Let's Dance" auch im RTL-Livestream bei TV NOW.