Let's Dance 2018: Ingolf Lück und Ekaterina Leonova hauen alle um - 30 Punkte für ihre Fusion

29. Mai 2018 - 13:46 Uhr

"Großes Kino": Joachim Llambi ist begeistert

Ingolf Lück und Ekaterina Leonova müssen sich in der zehnten Liveshow von "Let's Dance" 2018 in einer Fusion beweisen. Das bedeutet zu "If Paradise Is Half As Nice" von Amen Corner sowohl mit der Rumba als auch mit dem Tango zu punkten – in einer Performance. Und das tun die beiden. Für Joachim Llambi ist diese Darbietung einfach nur "ganz großes Kino".

30 Punkte für die Fusion

Joachim Llambi (l.) und Ingolf Lück
Ingolf Lück bedankt sich bei Joachim Llambi für das tolle Lob.
© Hippie - Fusion, MG RTL D / Guido Engels

In der Fusion müssen Ingolf und Ekaterina zwei Tänze miteinander verbinden. Für sie ist Rumba und Tango angesagt. Und Volltreffer! Denn sowohl die Jury als auch das Publikum sind von dieser Darbietung mehr als begeistert. Motsi Mabuse kann nur loben: "Ich liebe es! Man kann einfach nicht erklären was du machst."

Joachim Llambi setzt noch einen drauf. Für ihn ist ihre Leistung einfach nur "ganz großes Kino". Dem kann Jorge Gonzalez nur zustimmen. Für die beiden regnet es 30 Punkte.

Ganz Folgen von "Let's Dance" gibt es bei TV NOW und in der TV-NOW-APP.