Let's Dance 2017: Massimo Sinató hat Curvy-Model Angelina Kirsch gut im Griff

15. März 2017 - 15:42 Uhr

Massimo Sinató hat Angelina Kirschs Kurven gut im Griff

Massimo Sinató ist glücklich mit seiner neuen Tanzpartnerin für die Jubiläumsstaffel von "Let's Dance" 2017. Denn mit Angelina Kirsch hat der Profitänzer nicht nur irgendein Model an seiner Seite – die 28-Jährige ist DAS Curvy-Model in Deutschland. Aber könnten vielleicht genau diese Kurven für sie beim Tanzen zum Problem werden?

Massimo Sinató: "Kurvendiskussion war immer mein Thema"

Massimo Sinató hat die Kurven von Tanzpartnerin Angelina Kirsch im Griff.
Massimo Sinató hat die Kurven von Tanzpartnerin Angelina Kirsch im Griff.
© RTL

Auf den ersten Blick sind Angelina Kirschs Kurven nicht gleich erkennbar. Doch sie wiegt bei einer Größe von 1,75 Meter knapp 80 Kilogramm und macht daraus auch kein Geheimnis: "Meine Figur ist schon ein Thema. Und ich sehe es eher als Vorteil, weil ich diese Kurven schon habe, wo andere sich besonders reinhängen müssen. Da ist mein Po dann schon da."

Tatsächlich scheinen Angelina Kirsch und Massimo Sinató offensichtlich keine Probleme beim Training für die erste "Let's Dance"-Liveshow zu haben. Allerdings zeigen beide auch bisher keine Hebefiguren. Doch es sei ja noch Zeit bis zur Show, so Massimo Sinató. Und auf Angelinas Kurven bezogen meint er lachend: "Kurvendiskussion war immer mein Thema." Dem kann auch Angelina Kirsch zustimmen: "Er kann meine Kurven händeln. Also er hat mich im Griff."

Und noch eines ist Angelina Kirsch wichtig: Sie will trotz des harten Trainings für "Let's Dance" nicht plötzlich dünn werden. Wie sie sich gemeinsam mit Massimo Sinató auf dem Tanzparkett schlagen wird, gibt es dann ab Freitag, den 17. März 2017, um 20.15 Uhr bei RTL zu sehen.