Let's Dance 2017: Cheyenne Pahde und Andrzej Cibis sind nach der siebten Show raus

05. Mai 2017 - 23:33 Uhr

Tanz-Aus für Cheyenne Pahde und Andrzej Cibis

Schauspielerin Cheyenne Pahde und Profitänzer Andrzej Cibis konnten mit ihrem Slowfox weder Publikum noch Jury überzeugen und müssen daher "Let's Dance" 2017 nach Show 7 verlassen. Nach 17 Punkten und nicht genügend Zuschauer-Anrufen hat es sich für die beiden leider ausgetanzt.

Für Cheyenne und Andrezj geht die Tanzreise zu Ende

Cheyenne Pahde und Andrzej Cibis sind ausgeschieden      Verwendung der Bilder für Online-Medien ausschließlich mit folgender Verlinkung:"Alle Infos zu "Let´s Dance" im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html
Cheyenne Pahde und Andrzej Cibis scheiden in der siebten "Let's Dance"-Show aus.
© RTL / Stefan Gregorowius

In der siebten Liveshow von "Let's Dance" 2017 wollen Schauspielerin Cheyenne Pahde und Profitänzer Andrzej Cibis sowohl die Jury als auch die Zuschauer zu Hause mit ihrem Slowfox begeistern. Zu "Kiss Me" von Sixpence None The Richer, aus dem Film "Eine wie keine" zeigen sie eine gefühlvolle Darbietung, doch es ist nicht genug, um in der nächsten Woche wieder tanzen zu dürfen. Am Ende müssen Cheyenne und Andrzej das "Let's Dance"-Parkett mit 17 Punkten und zu wenig Stimmen der Zuschaueranrufe räumen.

Das Team von Vanessa Mai entscheidet das Team-Tanz-Battle für sich

In der siebten Liveshow von "Let's Dance" 2017 dreht sich alles um die ganz großen Leinwand-Highlights: Das große Movie-Special steht auf dem Programm. Nach einem fulminanten Auftritt der Profis zu den Klängen aus "Mission Impossible" geht es mit den Team-Tänzen weiter. Team-Leaderin Angelina Kirsch legt mit ihren Jungs Giovanni Zarrella, Gil Ofarim und Maximilian Arland eine heiße Sohle aufs Parkett. Für ihre "Abba-Medley"-Performance gibt es 20 Punkte.

Noch eine Spur besser ist die zweite Gruppe. Faisal Kawusi, Cheyenne Pahde und Heinrich Popow können unter Team-Leiterin Vanessa Mai die Jury mit einer Performance zum Medley aus "Top Gun" überzeugen. Die drei Juroren belohnen ihre harten Trainingsstunden mit 22 Punkten.

Wie punkten die "Let's Dance"-Tanzpaare in den Einzeltänzen?

Bei den Einzeltänzen machen Maximilian Arland und Sarah Latton den Anfang. Es gibt einen Wiener Walzer zu "You Don't Own Me" von Grace ft. G-Eazy aus dem Film "Suicide Squad". "Du hast eine andere Facette von dir gezeigt. Ich finde das sehr gut, du warst dynamisch und locker", ist Jorge Gonzalez zufrieden und auch von Joachim Llambi gibt es Lob: "Du hast dir selbst in den Arsch getreten und gut choreographiert." Die Jury vergibt 22 Punkte.

Sänger Giovanni Zarrella und Profitänzerin Marta Arndt zeigen eine heiße Salsa zu "Margarita" von Wilkins aus dem Film "Salsa". "Das, was du heute gemacht hast, will ich jetzt immer sehen. Du musst da stehen und außer Atem sein", freut sich Joachim Llambi. Für diese tänzerische Leistung bekommt das Tanzpaar 25 Punkte.

Faisal Kawusi zeigt bei seinem Contemporary Gefühle

Paralympics-Sieger Heinrich Popow und Profitänzerin Kathrin Menzinger schweben in der siebten "Let's Dance"-Show mit einem Langsamen Walzer über das Parkett. Sie zeigen den Tanz zu "Against All Odds" von Phil Collins aus dem Film "Gegen jede Chance". "Da waren ein paar statische Sachen dabei. Aber du tanzt mit deinem Herz und das berührt mich", so Jorge Gonzalez. Da es für Joachim LLambi aber etwas an Technik fehlt, gibt es nur 15 Punkte.

Comedian Faisal Kawusi zeigt in Show 7 eine ganz andere Seite von sich. Zusammen mit Profitänzerin Oana Nechiti tanzt er einen gefühlvollen Contemporary zu "Sie sieht mich nicht" von Xavier Naidoo aus dem Film "Asterix & Obelix gegen Caesar". "Es war nicht schlecht, aber der letzte Touch, wo ich sage, ich bin mit euch auf der Fläche, der fehlte mir", urteilt Joachim Llambi. Die Jury vergibt 21 Punkte.

30 Punkte für Vanessa Mai und Angelina Kirsch

Auch bei Sängerin Vanessa Mai und Profitänzer Christian Polanc geht es ruhig zu. Die beiden legen einen verträumten Slowfox zu "You've Got A Friend" von Carole King aus dem Film "Für immer Shrek" aufs Parkett. "Wirklich schön, es war sensationell. Die Eleganz in deiner Haltung fand ich exquisit. Es war wie ein leckeres Dessert: Zack, ist es weg und schon will man mehr", freut sich Motsi Mabuse. Für ihre Darbietung bekommen beide wahnsinnige 30 Punkte.

Musiker und Schauspieler Gil Ofarim will sich zusammen mit Profitänzerin Ekaterina Leonova wieder an die Spitze tanzen. Dies versuchen sie in der siebten "Let's Dance"-Show mit einer Samba zu "Hakuna Matata" von Nathan Lane & Ernie Sabella aus dem Film "Der König der Löwen". "Es war schwierig zu tanzen, weil die Musik hat einen nicht beflügelt. Aber ihr macht das sehr genau - auch die Technik", so Joachim Llambi. Für die Jury ist diese Mission geglückt: Es gibt 27 Punkte.

Curvy-Model Angelina Kirsch und Massimo Sinató wollen Jury und Zuschauer mit einem emotionalen Contemporary zu "Who Wants To Live Forever" von Queen aus dem Film "Highlander" in ihren Bann ziehen. "Ich liebe Drama und ich weiß nicht, warum du Angst hattest. Du hast einen sehr guten Contemporary hingelegt", urteilt Jorge Gonzalez. Und für die Leistung gibt es tolle 30 Punkte von der Jury.