Let's Dance 2016: Nastassja Kinski konnte mit ihrer Salsa zu "Matilda" von Harry Belafonte nicht punkten

26. Mai 2016 - 12:40 Uhr

Nastassja Kinski kann mit einer Salsa leider nicht überzeugen

In der siebten Liveshow von "Let's Dance" 2016 wartet auf die verblieben acht Promis und ihre Tanzpartner neben dem Einzeltanz zusätzlich noch ein Team-Tanz. Mit zwei Tänzen müssen die Stars Jury und Publikum überzeugen. Am Ende kann Nastassja Kinski leider nicht punkten. Sie und ihr Tanzpartner Christian Polanc scheiden bei der RTL-Tanzshow aus.

Nastassja Kinski kann mit einer Salsa leider nicht überzeugen
Nastassja Kinski und Christian Polanc scheiden in der siebten Show von "Let's Dance" 2016 aus.
© RTL / Stefan Gregorowius

Nastassja Kinski und Christian Polanc starten in die siebte Liveshow von "Let's Dance" 2016 und zeigen eine Salsa zu "Matilda" von Harry Belanfonte. Jorge Gonzalez hat der Tanz "sehr gut" gefallen. Motsi Mabuse bemerkt, dass bei Nastassja die Liebe zum Tanzen von Show zu Shows wächst. "Du hast losgelassen", lobt Motsi. Joachim Llambi kritisiert hingegen, dass Nastassja Kinskis Schrittansätze immer früher kamen als bei ihrem Tanzpartner Christian Polanc. Insgesamt bekommen die beiden lediglich 15 Punkte von der Jury. Auch die Zuschauer kann Nastassja Kinski leider nicht mit ihrer Salsa mitreißen. Für sie ist nach der siebten Show Schluss. Sie bekommt die wenigsten Zuschauerstimmen und scheidet aus.

Ulli Potofski und Profitänzerin Kathrin Menzinger zeigen eine Samba zu "Night Fever" von den Bee Gees in der siebten Show. Jorge Gonzalez gibt kein Urteil ab. Er lässt stattdessen Ulli seinen eigenen Tanz bewerten. Dafür darf sich der Moderator sogar auf Jorges Platz hinter dem Jurypult setzten. Joachim Llambi ist hingegen voll des Lobes, allerdings mit einem Augenzwinkern. "So viel, wie du dich heute bewegt hast, hast du dich in sechs Shows nicht bewegt." Ulli Potofski und Kathrin Menzinger bekommen insgesamt vier Punkte von der Jury.

Sarah Lombardi und Victoria Swarovski räumen beide 30 Punkte ab

Schauspieler Eric Stehfest und Oana Nechiti zeigen in der siebten Show von "Let's Dance" einen Jive zu "Reet Petite" von Jackie Wilson und gelangen damit zur alten Form zurück. Joachim Llambi urteilt: "Du hast dir drei Shows Zeit gelassen, um heute wieder die Leistung zu erbringen, die wir von dir gewohnt sind." Der Juror wünscht sich von Eric auch in Zukunft "Lockerheit" und "Leichtigkeit" beim Tanz. "Mach das bis zum Finale, dann bist du auf dem richten Weg." Jorge Gonzalez hat drei "F's" für Eric Stehfest parat: "Frech, frisch und fantastisch" – lautet das positive Urteil. Am Ende können sich Eric und Oana über 28 Jury-Punkte freuen.

Julius Brink und Ekaterina Leonova präsentieren einen Cha Cha Cha zu "Summer Nights" von John Travolta und Olivia Newton John. Jorge Gonzalez hat der Tanz "sehr gut gefallen". Auch Motsi Mabuse ist ganz zufrieden. Joachim Llambi kritisiert, dass beim Cha Cha Cha die "Geschmeidigkeit" gefehlt hat. Aus der "Betonhüfte" aus den ersten "Let's Dance"-Shows ist nun der "Betonoberkörper" geworden. Julius und Ekaterina erzielen 21 Punkte.

Jana Pallaske und Massimo Sinató zeigen in der siebten Liveshow von "Let's Dance" eine Samba zu "Bailando" von Enrique Iglesias. "Der Tanz ist schnell und du warst noch schneller", urteilt Juror Joachim Llambi. Jorge Gonzalez findet, dass bei Janas Tanz nur Kleinigkeiten nicht gestimmt haben. "Du bist eine fantastische Tänzerin und die Samba war grandios", lobt er. Es gibt 24 Punkte von der Jury.

Alessandra Meyer-Wölden und Sergiu Luca tanzen einen Contemporary zu "California Dreamin'" von Sia. Motsi Mabuse lobt: "Du entwickelst dich körperlich und tänzerisch" und auch Jorge Gonzalez ist positiv überrascht. Alessandra Meyer-Wölden und Sergiu Luca bekommen 28 Punkte.

Sarah Lombardi und Robert Beitsch zeigen einen Paso Doble zu "Hora Zero" von Rodrigo y Gabriela und bringen damit den "Let's Dance"-Saal zum Beben. Jury und Publikum sind begeistert. "Deine Entwicklung ist enorm", jubelt Jorge Gonzalez. Für Motsi Mabuse zeigt Sarah Lombardi ihren "absoluten Lieblingstanz" in der ganzen bisherigen "Let's Dance"-Staffel. Selbst der sonst so strenge Juror Joachim Llambi hat nichts zu kritisieren. "Weniger ist mehr und damit hast du alles erreicht." Sarah Lombardi und Robert Beitsch bekommen fantastische 30 Punkte von der Jury. Damit erzielt sie das zweite Mal in Folge die volle Punktzahl.

Victoria Swarovski tanzt mit gebrochener Rippe gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Erich Klann einen Tango zu "El Antifaz" von Liberacion. Die beiden bekommen viel Jury-Lob und am Ende eine unglaubliche Bewertung. Joachim Llambi hat wegen ihrer Verletzung Mitleid mit der 22-Jährigen, ist vom Tanz aber restlos begeistert. "Es hat mir riesig gefallen." Victoria und Erich erzielen grandiose 30 Punkte.

Bei den Teamtänzen zeigen alle Promis erneut, was tänzerisch in ihnen steckt. Beim Team "Ullinators" mit Sarah Lombardi, Eric Stehfest, Alessandra Meyer-Wölden und Ulli Potofski wird Moderator Ulli zum "Puppenspieler". Joachim Llambi kritisiert, dass der Moderator nicht viel getanzt hat, während sich die anderen "den Arsch aufgerissen" haben. Es gibt 21 Punkte für das gesamte Team.

Bei Team "Heart-Core" mit Julius Brink als Teamkapitän, Victoria Swarovski, Jana Pallaske und Nastassja Kinski bemerkt Motsi Mabuse, dass "einiges schief gelaufen ist". Da es keine großen Unterschiede zum Team "Ullinators" gibt, bekommt Team "Heart-Core" ebenfalls 21 Punkte.