Let's Dance 2016: Eric Stehfest und Oana Nechiti ergattern mit dem Slowfox 23 Punkte

12. April 2016 - 13:44 Uhr

Nur 23 Punkte für Eric Stehfests Slowfox

Eric Stehfest und Oana Nechiti präsentieren in der zweiten Liveshow von "Let's Dance" 2016 einen Slowfox zu "Take Me To Church" von Hozier. Während Jorge Gonzalez und Motsi Mabuse durchaus begeistert sind von dem Tanz, übt Joachim Llambi deutliche Kritik. Am Ende gibt es dennoch 23 Punkte.

Nach dem Slowfox von Eric Stehfest und Oana Nechiti ist die "Let's Dance"-Jury geteilter Meinung, denn die Erwartungen waren nach der Vorwoche hoch. Dort hatte Eric sagenhafte 29 Punkte geholt. "Du wirst wirklich ein tänzerisches Multitalent: Letzte Woche im Cha Cha sexy Chico Latino, heute warst du der britische Gentleman. Es war richtig gut und von hoher Qualität", sagt Jorge Gonzalez.

Motsi Mabuse hat als einzige in der Vorwoche "nur" neun Punkte gegeben. "Ich habe heute gewartet, was passiert nach so einem fantastischen Anfang. Ihr habt uns entführt in eine Theaterwelt. Es war eine Geschichte und schönes Tanzen da. Ich wünsche mir ein bisschen für Standard, das es oben ein bisschen entspannter wird. Da ist so viel Stimmung drin. Ich liebe es, wenn ihr tanzt." Nur Joachim Llambi ist nach Show 1 bei Eric Stehfest deutlich kritischer. Nachdem er in der ersten Show von Llambi zehn Punkte bekommen hat, urteilt der Juror nun: "Ich finde, du hast die Charakteristik des Slowfoxtrotts nicht erkannt. Ihr habt ein bisschen Drama draufgepackt, das war alles ok. Doch du nimmst die Oana so ran, ich dachte, ihr fallt um. Aber das sollte weich sein. Ich habe den Gentleman nicht so gesehen." Dennoch gibt es 23 Punkte.