Let's Dance 2016: Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink muss in Show 10 gehen

Julius Brink tanzt bei "Let's Dance" mit Ekaterina Leonova
© RTL / Stefan Gregorowius

31. Mai 2016 - 16:00 Uhr

Beachvolleyball ist sein Leben

"Let's Dance"-Kandidat Julius Brink wurde am 06. Juni 1982 in Münster geboren und wuchs in Leverkusen auf. Mit acht Jahren entdeckte er das Volleyballspielen für sich und forcierte bereits im Teenageralter eine Karriere in dieser Sportart. Er gewann früh diverse Meister- und Vizemeistertitel in verschiedenen Jugendklassen. Zwischen 2003 und 2013 gelang es ihm für fast ein Jahrzehnt zum Schlüsselspieler der FIVB World Tour zu werden und einen großen Teil zur Entwicklung des europäischen Beachvolleyballs beizutragen. Ob ihm seine sportliche Fitness bei "Let's Dance" 2016, wo er mit Ekaterina Leonova tanzt, weiterhelfen wird? Zwar hat sich Julius mit seiner charmanten Tanzpartnerin bis in Show 10 tanzen können. Da war allerdings Schluss für den sportlichen Julius und er wurde von den Zuschauern nicht in die nächste Runde gewählt.

Seinen internationalen Durchbruch erlangte "Let's Dance"-Kandidat Julius Brink im Jahr 2005, als er bei der Weltmeisterschaft in Berlin mit seinem Team Bronze gewann. Bereits in der ersten gemeinsamen Saison mit Teamkollege Jonas Reckermann wurde das Duo 2009 Weltmeister. 2012 erreichte der dreifache Europameister und fünffache Deutsche Meister internationale Bekanntheit: Julius Brink und Reckermann holten Gold bei den Olympischen Spielen. Gekrönt wurde dieser Sieg u.a. mit dem Bambi in der Kategorie "Sport" sowie dem silbernen Lorbeerblatt.

Julius Brink musste seine Karriere aufgrund einer Verletzung beenden

Im Mai 2014 musste der "Let's Dance"-Kandidat aufgrund von einer Verletzung seine aktive Sportlerkarriere beenden. Julius Brink ist verheiratet und seit kurzem Vater eines Sohnes.

Heute studiert Julius Brink Sportbusiness Management, ist Keynote-Speaker bei Vorträgen und Workshops, betreut sein eigenes Web-TV-Format "Gold trifft Goldhoffnung" und steht regelmäßig als Experte bei diversen Fernsehsendern vor der Kamera. So jetzt auch in der aktuellen Staffel von "Let's Dance".

Die Tänze von Julius Brink bei "Let's Dance

In der ersten Liveshow tanzten Julius Brink und seine Tanzpartnerin Ekaterina Leonova einen Quickstep zu "Like Ice In The Sunshine" von The BossHoss. Dafür gab es 16 Jury-Punkte.

Julius Brink und Ekaterina Leonova zeigten in der zweiten Show eine Rumba zu "She's The One" von Robbie Williams und bekamen dafür 20 Punkte.

Der Tango zu "Das Model" von Kraftwerk brachte Julius Brink und Ekaterina Leonova in der dritten Liveshow 24 Jury-Punkte ein.

In der vierten Liveshow ertanzten Julius Brink und Ekaterina Leonova mit der Samba zu "Coco Jambo" von Mr. President 22 Punkte.

In der fünften Show mussten Ekaterina Leonova und Julius Brink pausieren, weil sich der Beachvolleyball-Olympiasieger eine Muskelzerrung zugezogen hatte.

Mit dem Slowfox in der sechsten Show konnten Julius Brink und Ekaterina zu "Raindrops Keep Fallin' On My Head" von B.J. Thomas wieder angreifen und bekamen 27 Punkte.

In der achten Show bekamen Julius Brink und Ekaterina Leonova für den Cha Cha Cha zu "Summer Nights" von John Travolta und Olivia Newton John 21 Punkte.

Der Lindy Hop zu "Sing, Sing, Sing" von The Andrew Sisters brachte Julius Brink und Ekaterina Leonova in der achten Liveshow 24 Punkte von der Jury ein.

In der neunten Liveshow zeigten Julius Brink und Ekaterina Leonova einen Jive zu "Mambo No. 5" von Lou Bega und bekamen dafür 23 Punkte von der Jury. Im Tanzduell gegen Ulli Potofski und Kathrin Menzinger erreichten sie 27 Punkte.

Das Viertelfinale in der zehnten Show bestritten Julius Brink und Ekaterina Leonova mit einem Wiener Walzer zu "Like I'm Gonna Lose You" von Meghan Trainor & John Legend, für den es 24 Punkte gab. Der Fusion-Tanz, bestehend aus Rumba und Jive, brachte dem Tanzpaar 26 Punkte ein.