Let's Dance 2015: Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinató sorgen mit ihrem Freestyle für den "Höhepunkt des Abends"

23. Juni 2015 - 9:36 Uhr

30 Punkte: Minh-Khai schafft es erneut

Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinató tanzen ihren Freestylee in der dritten Final-Runde zu einem Gladiator-Medley. Dabei geben sie noch einmal alles – und bekommen zur Belohnung erneut 30 Punkte im Finale von "Let's Dance" 2015.

Nach dem Freestyle-Auftritt von "Let's Dance"-Kandidatin Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinató fällt Joachim Llambi zunächst ein englisches Sprichwort ein: "Save the best for last" Doch damit ist der strenge "Let's Dance"-Juror noch nicht fertig mit seiner Lob-Rede: "Dieser Freestyle hatte eine Geschichte, einen roten Faden von A bis Z. Es war mit viel Emotion und viel Leidenschaft getanzt - für mich war es der Höhepunkt heute Abend dieses Finals."

Jorge Gonzalez: "Ich dachte, ich bin in einem Hollywood-Film"

Auch "Let's Dance"-Juror Jorge Gonzalez ist glücklich: "Ich dachte, ich bin in einem Hollywood-Film. Das war eine Göttin, die da kam und so wie eine hast du getanzt. Du warst so expressiv, das war grandios, für mich der beste Tanz." Motsi Mabuse findet: "Es waren drei bombastische Tänze. Es war Tanzen auf hoher Qualität. Es war anders als bei Hans, aber super gemacht. Es hat Spaß gemacht euch zuzuschauen und es war Tanz auf hohem Niveau." Zum zweiten Mal im "Let's Dance"-Finale 2015 gibt es 30 Punkte.

Am Ende reichen die Zuschauerstimmen für Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinató leider nicht zum Sieg. Das Tanzpaar belegt den zweiten Platz bei "Let's Dance" 2015.