Let's Dance 2015: Matthias Steiner und Ekaterina Leonova bekommen für ihre Samba in Show 10 Kritik

16. Juni 2015 - 10:22 Uhr

Joachim Llambi: "Du hättest Bestatter werden sollen"

In der 10. Show von "Let's Dance" zeigen Matthias Steiner und Ekaterina Leonova als zweiten Tanz eine Samba zu "La Camisa Negra" von Juanes. Wie schon bei ihrem ersten Tanz des Abends kann das Tanzpaar auch mit dieser Leistung nicht überzeugen.

"Du hättest Bestatter werden sollen", scherzt Joachim Llambi, "so Pietät Steiner: Die Samba ist beerdigt". Ihm fehlte vor allem die Dynamik. Auch die Buhrufe und Entwürfe von Matthias Steiners Frau können den Juror von seiner Kritik nicht abbringen. "Ganz ehrlich, Matthias, das war nicht deine Show heute, das waren nicht deine zwei Tänze", so Llambi, der findet, dass auch nicht viel Samba zu erkennen war.

Jorge Gonzalez: "Du hast es versucht"

"Let's Dance"-Juror Jorge Gonzalez ist immerhin aufgefallen, dass einige Bewegungen sexy waren. Wie Matthias es schon selbst sagte, Tänze wie Samba, Cha Cha Cha und Salsa seien etwas schwieriger für ihn, doch Jorge ist sich sicher: "Du hast dein Bestes gegeben. Du hast es versucht und es hat nicht geklappt, aber du hast gekämpft."

Auch Motsi Mabuse hat einige gute Tanzschritte erkannt und man habe gesehen, dass Matthias eine "sehr scharfe Hüfte hat". An seine besten Momente kann Matthias damit allerdings nicht anknüpfen, dennoch glaubt Motsi an den Tänzer in ihm.

Erneut bekommt das Tanzpaar 14 Punkte von der Jury.