Let's Dance 2015: Matthias Steiner lässt bei einer Salsa die Hüften kreisen

23. Juni 2015 - 9:36 Uhr

23 Punkte für die Salsa von Matthias Steiner

Der erste Tanz im großen Finale von "Let's Dance" 2015 ist für Matthias Steiner und Ekaterina Leonova eine Salsa zu "Jump In The Line" von Harry Belafonte. Die Jury hat sich diesen Tanz von dem "Tanzbären" gewünscht.

"Let's Dance"-Kandidat Matthias Steiner musste in der sechsten Show schon einmal eine Salsa tanzen und bekam dafür keine gute Kritik. Das soll im Finale besser werden – und das wird es. "So mein Tanzbär, du hast hier deine Biografie getanzt. Du hast hier durchgetanzt. Am Anfang warst du sehr behebig, deine Hüfte hat sich nicht bewegt. Heute war das eine gute Leistung, die Hüfte hat sich bewegt", freut sich Jorge Gonzalez. Auch Jurorin Motsi Mabuse findet, dass sich Matthias "wahnsinnig verbessert" hat: "Wir wollten es besser sehen und es war besser. Die Füße waren dynamisch. Die letzte Salsa sah aus als hätte man eine Schlaftablette genommen. Man hat deine Kraft gesehen, du hast deine Hüfte gezeigt. Von Anfang bis zum Ende war es eine gelungene Vorstellung." Sogar der sonst eher kritische Joachim Llambi lobt: "Es war deutlich besser als in Show 6. Damals gab es drei Punkte, viel mehr war das auch nicht wert damals. Diesmal war es deutlich besser. Ein guter Auftakt und eine gute Stimmung im Saal." Von der "Let's Dance"-Jury erhalten Matthias Steiner und Ekaterina Leonova für diese Leistung 23 Punkte.

Trotz der guten Leistung im Finale von "Let's Dance" 2015 hat es für Matthias Steiner nicht zum Sieg gereicht. Er belegt mit seiner Tanzpartnerin Ekaterina Leonova den dritten Platz.