Let’s Dance 2015: Kandidat Detlef Steves

Detlef Steves will bei "Let's Dance 2015" Taktgefühl beweisen
© RTL / Stefan Gregorowius

18. April 2015 - 0:54 Uhr

Durch cholerische Anfälle zum Kultstar

Aus der Traum von "Dancing Star 2015: "Let's Dance"-Kandidat Detlef Steves und Profitänzerin Isabel Edvardsson haben in Show fünf alles gegeben und doch hat es am Ende nicht gereicht. Der Paso Doble zu "Eye Of The Tiger" kommt bei Jury und Publikum nicht gut an, und das Tanzpaar muss sich verabschieden.

"Let's Dance"-Kandidat Detlef Steves wurde in Moers geboren. Nach seinem Hauptschulabschluss begann er 1985 eine Lehre zum Betriebsschlosser. Diesen Beruf übte er, typisch für das Ruhrgebiet, sechs Jahre lang auf einer Zeche aus. Ab 1999 war Detlef Besitzer eines Bistros am Bahnhof Moers, wo er seine später noch relevant werdende Leidenschaft für das Pizzabacken entdeckte. 2006 wurde er eher zufällig als Doku-Star entdeckt. In der Reality-Soap "Ab ins Beet!" (VOX) avancierte er mit seinen sympathisch-cholerischen Anfällen zum absoluten Kultstar.

Im April 2012 eröffnete er in Moers seine eigene Pizzeria, die seinen Spitznamen "Deffis" trug. Dort stand er auch selbst am Ofen. Anderthalb Jahre später musste er sich jedoch aus Zeitmangel aus dem Pizzageschäft zurückziehen. Die Pizzeria wurde ab 2013 bis zur Schließung 2014 von seinem Geschäftspartner unter dem Namen "Deffis Worker" weiter geführt.

Detlef Steves als eigenwilliger Tourist

Den Ausbau seines Dachbodens durften die VOX-Zuschauer 2011 in der Sendung "Ab in die Ruine!" erleben. Im Rahmen von "Detlef muss reisen" entdeckte der 46-Jährige europäische Metropolen. Da der 122-Kilo-Mann auch den kulinarischen Genüssen nie abgeneigt ist, komplettieren Auftritte bei "Das perfekte Promi-Dinner" und "Grill den Henssler" seine bisherige TV-Karriere.

"Let's Dance"-Kandidat Detlef Steves lebt zusammen mit seiner Frau Nicole und seiner Bulldogge namens Kai-Uwe in Moers. Beide waren immer wieder bei "Ab ins Beet!" zu sehen und sind mittlerweile ähnlich bekannt wie Detlef selbst. Der Doku-Star kann die "Let's Dance"-Jury von seinem Auftritt nicht überzeugen und bekommt nur magere sieben Punkte.

In der zweiten "Let's Dance"-Liveshow tanzen Detlef Steves und Isabel Edvardsson eine Rumba zu dem Bryan-Adams-Hit "(Everything I Do) I Do It For You". Von der Jury gibt es für die Darbietung zehn Punkte.

In der dritten Liveshow will Detlef Steves zusammen mit Isabel Edvardsson mit einem Quickstep zu "Live Is Life" von Opus begeistern. Detlef Steves kann sich steigern und bekommt 13 Jurypunkte.

"Let's Dance"-Kandidat Detlef Steves und seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson zeigen in der vierten Liveshow eine Salsa zu "Papa Loves Mambo" von Perry Como. Für Juror Joachim Llambi ist die Performance allerdings eine "U-Hu-Salsa", damit meint er eine "Unter-Hundert-Salsa". Insgesamt reicht es nur für elf Jurypunkte.

In der fünften Liveshow können "Let's Dance"-Kandidat Detlef Steves und seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson mit Paso Doble zu "Eye Of The Tiger" leider nicht überzeugen. Obwohl sie mit 11 Jurypunkten nicht das schlechteste Tanzpaar sind, müssen die beiden die Show verlassen.