Let’s Dance 2015: Das sagt Minh-Khai Phan-Thi über das Aus von Enissa Amani

03. Juni 2015 - 16:52 Uhr

Minh-Khai: "Hab mit allem gerechnet, nur nicht mit ihr!"

Im Halbfinale von "Let's Dance" muss Enissa Amani das Tanzparkett räumen. Eine überraschende Entscheidung – nicht nur für die Comedian selbst. Auch Konkurrentin Minh-Khai Phan-Thi verwundert die Zuschauerentscheidung. "Ich hab mit allem gerechnet, nur nicht mit ihr", erklärt sie.

Für Enissa Amani läuft es im Halbfinale von "Let's Dance" alles andere als rund. Ihre drei Tänze, Quickstep, Hip Hop und Cha Cha Cha, können die Jury und die Zuschauer nicht wirklich überzeugen. Vor allem Juror Joachim Llambi kritisiert sie gewohnt scharf. Nach ihrem Aus ist Enissa zwar noch ganz gelassen, später übt sie aber selbst Kritik – und zwar an Joachim Llambi. Sie fühlt sich zu streng beurteilt.

Joachim Llambi weist diese Vorwürfe allerdings entschieden zurück. Schließlich hat der Juror nur seine Meinung geäußert und auch die anderen "Let's Dance"-Kandidaten ähnlich streng beurteilt. Auch Minh-Khai Phan-Thi äußert sich zu Enissas Aus. "Ich hab mit allem gerechnet, nur nicht mit ihr", erklärt sie, "sie war in den letzten Wochen unglaublich stark." Trotz solider Leistung hat es Enissa nicht ins Finale geschafft. Stattdessen kämpfen nun Minh-Khai Phan-Thi, Hans Sarpei und Matthias Steiner um den Titel "Dancing Star 2015".

Minh-Khai Phan-Thi, Hans Sarpei & Matthias Steiner wollen "Dancing Star" werden

Zum ersten Mal werden im Finale von "Let's Dance" drei Kandidaten um den Titel kämpfen. Minh-Khai Phan-Thi, Hans Sarpei und Matthias Steiner haben die Zuschauer und die drei Juroren überzeugt und werden im Finale am 05. Juni 2015 alles geben. "Jetzt 100 Prozent Konzentration wieder aufs Finale. Da ist ja noch etwas, das man haben möchte", erklärt Hans Sarpei, der kurz nach dem Halbfinale schon wieder hart trainiert. Sein Ziel: Der Siegerpokal für den "Dancing Star 2015".

Auch Ex-Profisportler Matthias Steiner würde den Pokal gerne mit nach Hause nehmen. Im Halbfinale hat er mit seinem Contemporary nicht nur seine Frau zu Tränen gerührt. Ob er das auch im Finale schafft? "Wenn ich mich im Tanz wohlfühle, dann merkt man das auch, dann kann ich das auch zeigen, dass ich das wirklich fühle, weil ich kann dann nicht beim Tanzen noch zählen und Rhythmus und wann und wo bin ich richtig, sondern das muss fließen."

Wie sich Minh-Khai Phan-Thi, Hans Sarpei und Matthias Steiner im großen "Let's Dance"-Finale schlagen und wer als "Dancing Star 2015" aus der Show hervorgeht, sehen Sie am Freitag, 05. Mai, 20.15 Uhr bei RTL.