RTL News>Lets Dance>

Let's Dance 2015: Cora Schumacher bekommt Minuspunkte

Let's Dance 2015: Cora Schumacher bekommt Minuspunkte

Aus für Cora Schumacher und Erich Klann Let's Dance 2015: Zweite Liveshow
01:26 min
Let's Dance 2015: Zweite Liveshow
Aus für Cora Schumacher und Erich Klann

30 weitere Videos

Joachim Llambi vergibt -1 Punkt für Coras Jive

Für "Let's Dance-Kandidatin" Cora Schumacher hat es sich ausgetanzt! In der zweiten Liveshow kann Cora mit ihrem Tanzpartner Erich Klann die "Let’s Dance"-Juroren nicht von sich überzeugen. "Das war nichts", urteilt Juror Joachim Llambi, der nach dem Tanz sogar eine Punktekelle mit "-1" hochhält. Auch von den Zuschauern gibt es nicht genügend Stimmen. Somit ist für die Rennfahrerin nach der zweiten Show Schluss.

Mit einem Jive zu "Shake It Off" von Taylor Swift wollen Cora Schumacher und Erich Klann die "Let's Dance"-Juroren überzeugen. Doch der Vorsatz geht nach hinten los, denn Cora bekommt ein knallhartes Urteil von der Jury. "Es war null Körpergefühl, es war null Haltung. Das war nichts", kritisiert Joachim Llambi. Auch Jorge Gonzalez ist nach dem Auftritt etwas sprachlos: "Das war alles so lasch. Ich sage nur 'no comment'." Seine Jurykollegin Motsi Mabuse ist ebenfalls der Meinung, dass es Cora an Haltung gefehlt hat und gibt ihr den Tipp, an ihren Bauchmuskeln und ihrer Körpermitte zu arbeiten.

Doch dazu wird die Moderatorin nicht mehr kommen. Für Cora und Erich gibt es am Ende nur sieben Punkte, einen Minuspunkt von Joachim Llambi und die wenigsten Anrufe der Zuschauer.

Jorge über Matthias Steiner: "Heute habe ich die sexy Seite von dem Tanzbär entdeckt"

Matthias Steiner und Ekaterina Leonova wagen sich als erstes Paar in der zweiten Liveshow von "Let's Dance" 2015 an einen Jive zu "Crazy Little Thing Called Love" von Queen. Und dabei entwickelt sich der "Let's Dance"-Kandidat zu einem echten Tanzbär. Das sieht auch die Jury und findet im Gegensatz zur letzten Woche lobende Worte für die Performance. "Heute habe ich die sexy Seite von dem Tanzbär entdeckt", so Jorge Gonzalez. Und auch Motsi Mabuse findet den Auftritt "viel, viel besser als letzte Woche." Sogar Joachim Llambi, der das letzte Mal fast eingeschlafen wäre, lobt die rhythmischen Bewegungen des "Let's Dance"-Kandidaten, doch er möchte beim nächsten Mal noch mehr Hüfte sehen. Das Tanzpaar darf sich über 17 Punkte der Juroren freuen.

"Let's Dance"-Kandidatin Panagiota Petridou und ihr Tanzpartner Sergiu Luca möchten diesmal die Jury mit viel Liebe und einer Rumba zu "Titanium" in einer Cover-Version von Madilyn Bailey überzeugen. Panagiota ist nach ihrem Auftritt super stolz auf sich, doch der Jury hat es an der einen oder anderen Stelle an Technik gefehlt. Motsi Mabuse möchte, dass sie an ihren Beinen arbeitet: "Behalte deine Passion." Für Joachim Llambi war es eher "Let's Pose" und hatte nicht viel mit Tanzen zu tun. Auch Juror Jorge Gonzalez wünscht sich, dass beim nächsten Mal eine "Bombe platzt". Am Ende müssen sich Panagiota und Sergiu mit acht Punkten zufrieden geben.

"Let's Dance"-Kandidat Miloš Vuković und Cathrin Hissnauer legen einen Jive zu "Einmal um die Welt" von Cro aufs Parkett. Von der Performance des Schauspielers ist die Jury sichtlich begeistert: "Das war sehr lebendig und sehr ordentlich", lobt Joachim Llambi. Und auch Jorge Gonzalez findet, dass es "Energie pur" war. Motsi Mabuse rät dem Tanzpaar, noch mehr an ihrer Technik zu arbeiten: "Wenn ihr die Technik verbessert, habt ihr gute Chancen", so die "Let's Dance"-Jurorin. Für ihre Leistung gibt es letztendlich 16 Punkte von der Jury.

Ralf Bauer und Oana Nechiti zeigen in der zweiten Show von "Let's Dance" eine sexy Rumba zu dem Coversong "Against All Odds" von Westlife & Mariah Carey und überraschen damit die Jury auf ganzer Linie. Jorge Gonzalez ist hin und weg: "Sexy, männlich - ein Traum!" Auch Motsi Mabuse ist begeistert von Ralfs Performance: "Ihr seht wunderschön aus. Ihr tanzt intensiv zusammen. Da war Feuer drin", lobt die Jurorin. Sogar Ralfs größter Kritiker Joachim Llambi findet, dass es eine "Hammer-Rumba" war und die beiden einen super Job gemacht haben. Die Leistung von Ralf und Oana wird mit sensationellen 22 Punkten belohnt.

Und auch "Let's Dance"-Kandidatin Beatrice Richter kann gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Vadim Garbuzov und ihrem Slowfox zu "Stumblin' In" von Chris Norman und Suzi Quatro bei der Jury punkten. Motsi Mabuse fand es "richtig, richtig schön" und lobt ihre gerade Haltung beim Tanzen. Auch Joachim Llambi hat großen Respekt vor der Leistung der 66-Jährigen: "Großes Kompliment, ihr habt einen tollen Job gemacht." Dem kann Jorge Gonzalez nur zustimmen: "Das war wirklich sehr elegant. Sehr toll, Beatrice." Das Tanzpaar bekommt 17 Punkte von der Jury.

In der zweiten Liveshow von "Let's Dance" zeigen Thomas Drechsel und Regina Murtasina einen Slowfox zu dem Song "My Girl" von The Temptations. Im Gegensatz zu seinem sexy Tanz in der ersten Show war Thomas' Slowfox dieses Mal eher "Blümchen-Sex", wie Jorge Gonzalez findet. Für Joachim Llambi sah es eher nach "eingeschlafenen Füßen" aus und Motsi Mabuse glaubt, dass Thomas alles zu korrekt machen will: "Du darfst nicht so viel nachdenken", rät die Jurorin dem "Let's Dance"-Kandidaten. Am Ende gibt es 13 Punkte für Thomas und Regina.

Eine leichte Steigerung sieht die "Let's Dance"-Jury bei Detlef Steves und Isabel Edvardsson und der Rumba zu dem Bryan-Adams-Hit "(Everything I Do) I Do It For You". Motsi Mabuse findet, dass es ein "leichteres Tanzen" war und auch für Joachim Llambi war die Performance "eine Nuance besser" als in der letzten Woche. Sein Jurykollege Jorge Gonzalez motiviert das Tanzpaar zudem, weiter an der Tanztechnik zu arbeiten: "Du bist ein sympathischer Kämpfer. Weiter so!" Für Detlef und Isabel gibt es zehn Punkte von der Jury.

"Die beste Vorstellung des Abends" haben für Joachim Llambi Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinató mit ihrer Rumba zu "If I Were A Boy" von Beyoncé gezeigt. Der Juror ist hin und weg von der "geilen Choreographie" und lobt, dass sich die "Let's Dance"-Kandidatin hat gehen lassen. Dem kann Jorge Gonzalez nur zustimmen: "Das war richtig sexy und deine Hüfte war richtig gut. Es war eine sehr emotionale Choreographie." Und auch Motsi Mabuse weiß gar nicht, wo sie mit ihrem Lob beginnen soll, denn für sie war es einfach nur "klasse". Das Tanzpaar wird am Ende mit tollen 25 Punkten für ihre Leistung belohnt.

"Let's Dance"-Kandidatin Katja Burkard tanzt mit Paul Lorenz einen Jive zu "Shake A Tail Feather" von Ray Charles. "Das war eine sehr ordentliche Leistung", lobt Joachim Llambi. Doch der Juror möchte beim nächsten Mal sehen, dass die Moderatorin den Tanz in vollem Tempo durchtanzt. Motsi Mabuse hat es besonders gefallen, dass Katja es geschafft hat, frei von ihrem Tanzpartner zu tanzen und auch Jorge Gonzalez findet, dass es sehr "dynamisch" war. Für Katja und Paul gibt es am Ende 15 Punkte.

Für einen Auftritt à la Hollywood und erneute Standing Ovations sorgt Hans Sarpei mit seiner Tanzpartnerin Kathrin Menzinger und ihrem Slowfox zu "L.O.V.E." von Nat King Cole. Motsi Mabuse lobt ihren Standardtanz und ist begeistert von der Leistung des "Let's Dance"-Kandidaten: "Verdammt! Der Hans, der kann's. Das war richtig schön", so die Jurorin. Auch Joachim Llambi lobt sein gutes Körpergefühl und seinen "Move". Für Jorge Gonzalez war es einfach nur "eine super Show". Ihre Performance wird mit 23 Punkten von der Jury bewertet.

"Let's Dance"-Kandidat Daniel Küblböck und Otlile Mabuse präsentieren eine Rumba zu dem Coversong "Mad World" von Gary Jules und können mit ihrer Performance bei der Jury punkten. "Ihr wart harmonisch als Paar", lobt Motsi Mabuse. Für Joachim Llambi war der "Anfang sehr ordentlich", doch er rät dem "Let's Dance"-Kandidaten ein bisschen mehr Geschmeidigkeit in seine Körperhaltung zu bringen. Für Jorge Gonzalez wirkte Daniel eher wie ein "bayrischer Latino", trotzdem findet der Juror, dass Daniel und Otlile sehr gut als Paar harmoniert haben. Am Ende bekommt das Tanzpaar 16 Punkte.

Enissa Amani und Christian Polanc wagen sich zu einem Slowfox zu "Back To Black" von Amy Winehouse auf das Tanzparkett und haben es laut Jorge Gonzalez geschafft, den Slow Fox sexy zu präsentieren: "Du warst super sexy und das war richtig gut." Für Motsi Mabuse war es "große klasse" und Joachim Llambi findet, dass Enissa in ihren Einzelteilen "sehr präsent" war, aber noch mehr mit ihrem Tanzpartner agieren muss. Vom Publikum gibt es Standing Ovations und von der "Let's Dance"-Jury 23 Punkte für ihre Performance.