"Sexiest Athlete in the world" beim Ski-Weltcup

Leichtathletik-Sternchen Alica Schmidt mischt Kitzbühel auf

Alicia Schmidt
Alicia Schmidt mit Bayern-Star Lucas Hernandéz (mitte) und Influencer Khaby Lame
Instagram/alicasmd, Instagram

Alica Schmidt stiehlt auch in einem ihr fremden Fachgebiet allen die Show: Die 2021 zur „heißesten Athletin der Welt“ gekürte 400-Meter-Läuferin machte am Wochenende einen Ausflug in die Alpen, um sich den Ski-Weltcup-Klassiker in Kitzbühel anzusehen.

Neben Promis wie Lindsay Vonn und Arnold Schwarzenegger

Doch die 24-Jährige war nicht nur aus Interesse am legendären Hahnenkamm-Rennen vor Ort. die Modemarke „Boss“ war sie zudem als Model und Werbeträgerin mit dabei. Banner mit Schmidts Gesicht waren auf dem gesamten Gelände verteilt.

Und wie es in Kitzbühel üblich ist, war Schmidt, die mit 3,4 Millionen Followern auf Instagram längst ein Weltpublikum hinter sich hat, nicht die einzige Prominente Zuschauerin. So waren unter anderem Weltstars wie Arnold Schwarzenegger vor Ort. Auch die Ski-Prominenz war unter anderem durch Lindsey Vonn Vertreten. Andere Athleten mit Rang und Namen waren ebenfalls auf der Gästeliste. So auch Bayern-Star Lucas Hernandéz, der sich mit Schmidt auf der Piste ablichten ließ.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Leichtathletik wird immer mehr zur Nebensache

Immer an Schmidts Seite war auch TikTok-Star Khaby Lame, der für die Modemarke das männliche Model war. „Dieser Sport ist verrückt! Ich habe so viele Leute getroffen!“, zeigte sich Schmidt begeistert von dem Event.

Lese-Tipp: Alica Schmidt – so tickt Deutschlands Olympia-Hingucker

Mittlerweile hat sich die 24-Jährige neben ihrer eigentlichen Karriere als Leichtathletin mehr als nur ein zweites Standbein aufgebaut. Das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ listet Schmidt als eine der Top 30 Personen unter 30 Jahren. Eine äußerst seltene Ehre, die der Läuferin immer wieder Einladungen wie in Kitzbühel einbringen. (lde)