RTL News>News>

Lehrerin wegen Sex mit Schüler (13) verurteilt - jetzt unterrichtet Brittany Zamora im Knast!

2019 hat Brittany Zamora 20 Jahre Haft bekommen

Lehrerin wegen Sex mit Schüler (13) verurteilt - jetzt unterrichtet sie im Knast!

Brittany Zamora
Brittany Zamora wurde 2019 zu 20 Jahren Haft verurteilt, weil sie mehrfach Sex mit einem Minderjährigen hatte.
dpa

Sie hatte mehrfach Sex mit einem Minderjährigen

Im März 2018 sorgte die damals 27-jährige Brittany Zamora für Schlagzeilen, als die Lehrerin wegen eines sexuellen Verhältnisses mit ihrem Minderjährigen Schüler (13) verhaftet und ein Jahr später zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Nun kommt ans Licht: Im Gefängnis war Brittany wieder als Lehrerin tätig.

Unterricht nur unter Aufsicht

Einen Monat lang, zwischen dem 17. September und dem 14. Oktober soll die heute 30-Jährige laut Recherchen der "New York Post" im Arizona State Gefängnis in Perryville unterrichtet haben. Aus Aufzeichnungen der Justiz gehe hervor, dass Brittany in dieser Zeit als Assistentin des Lehrpersonals gearbeitet habe. Laut der örtlichen Strafvollzugsbehörde, das Arizona Department of Corrections (DOC), jedoch nur unter ständiger Aufsicht.

„Häftling Zamora unterstützte das Bildungspersonal beim Unterrichten der Häftlingsschüler in einer Gruppenumgebung. Sie wurde während der Arbeit zu jeder Zeit direkt von pädagogischen Ausbildern beaufsichtigt, und die Klassenzimmer werden routinemäßig von Sicherheitspersonal, [...] oder Vorgesetzten überprüft und überwacht “, so das DOC in einer Stellungnahe gegenüber "Law And Crime". „Auch die Unterrichtsräume werden ständig videoüberwacht und vom Sicherheitspersonal beaufsichtigt.“

Die Tätigkeit im Bildungsbereich des Gefängnisses sei für die Insassin möglich gewesen, da sie sich zuvor keine Verfehlungen geleistet habe, so das DOC weiter. Im Oktober habe Brittany jedoch einen Jobwechsel beantragt und habe nun andere Aufgaben im Gefängnis übernommen.

20 Jahre Haft

2018 wurde Brittany Zamora angeklagt worden, nachdem ein 13-jähriger Schüler den ermittelnden Beamten erzählt hatte, dass es zwischen ihm und der damals verheirateten Lehrerin mehrfach zum Sex gekommen war. Auch Nachrichten mit eindeutig sexuellen Botschaften hatte der Minderjährige von der Pädagogin erhalten. Brittany Zamora gestand ihre Schuld im Prozess ein und wurde schließlich zu 20 Jahren Haft verurteilt. (dhe)