RTL News>Familie>

Leben in einer Patchwork-Familie? Mit diesen Tipps funktionierts wie bei Pietro Lombardi

Pietro Lombardi und seine Laura Maria Rypa machens vor

Mit diesen Tipps funktioniert eine Patchwork-Familie

Pietro Lombardi, sein Söhnchen Alessio und Pietros wieder-Freundin Laura Maria Rypa sind ein eingeschworenes Team.
Pietro Lombardi, sein Söhnchen Alessio und Pietros wieder-Freundin Laura Maria Rypa sind ein eingeschworenes Team.
RTL

Pietro Lombardi (30) und seine Laura Maria Rype (26) sind jetzt auch offiziell wieder ein Paar – und es läuft Bombe bei den beiden. Auch, weil sich Pietros Sohn Alessio (7) anscheinend richtig gut mit Laura Maria versteht. Keine Selbstverständlichkeit, denn wenn ein neuer Partner in eine Familie kommt, kommt es häufig zu Problemen. Dabei gibt es einige Tipps, wie das neue Familienleben harmonisch ablaufen kann.

Fast jeder 6. lebt in einer Patchworkfamilie

In Deutschland leben nach Schätzungen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend etwa 7-13% aller Haushalte als Patchwork Familien zusammen. Eine Patchwork Familie setzt sich dabei zusammen wie ein bunter Flickenteppich. Dabei kommen völlig neue Charaktere in die bestehende Familie hinzu – damit es dann nicht knallt, sollten alle Familienmitglieder der Patchwork Familie ein paar Regeln beachten.

Denn oft fühlen sich gerade Kinder vernachlässigt, wenn Mama oder Papa eine neue Liebe haben und dieser Person erst mal viel Aufmerksamkeit schenken. Bringt die neue Partnerin oder der neue Partner auch noch selbst Kinder mit in die neue Familie, kann es zu Eifersucht den neuen Geschwistern gegenüber kommen.

Oft gibt es auch Schwierigkeiten, die neue Liebe von Mama oder Papa als Erwachsenen anzuerkennen, die oder der jetzt auch etwas zu sagen hat. Klar, eine Mama oder Papa kann niemand ersetzen, das muss auch nicht sein. Oftmals rebellieren Kinder aber gegen den Bonus-Elternteil, der ihnen nichts zu sagen habe.

Ihre Erfahrung interessiert uns:

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Plötzlich eine neue Familie - kann das klappen?

Eine Familie kann so unterschiedlich aussehen, es muss nicht immer klassisch Mama, Papa, Kinder sein.
Eine Familie kann so unterschiedlich aussehen, es muss nicht immer klassisch Mama, Papa, Kinder sein.
dpa, Patrick Pleul

Bei Pietro und Laura Maria scheint das aber ganz wunderbar zu funktionieren: auf Instagram schreibt er in einer Fragerunde, dass sich Laura mit seinem Sohn Alessio sehr gut verstehe und versieht die Story mit einem großen roten Herz.

Vielleicht haben sich die beiden das auch bei Pietros Kumpel Oli Pocher abgeschaut – bei den Pochers klappt die ganz große Patchwork Familie zusammen mit Olis Ex Alessandra Meyer-Wölden nämlich nach einigem Ruckeln auch ganz gut.

Wie Laura und Pietros Ex-Frau Sarah Engels miteinander klar kommen, wissen wir nicht. Aber das Ex Paar Pietro und Sarah kommt wunderbar miteinander aus.

Für die Eltern kann das neue Konstrukt aber eben auch Spannungsfelder bergen. Gerade wenn Kinder involviert sind, besteht meistens noch Kontakt zur Ex-Partnerin oder dem Ex-Partner. Wohnen die dann nicht mehr zusammen mit den Kindern, kann das die neue Patchwork-Familie belasten.

Klare Regeln und Geduld

Damit das Zusammenleben in Patchwork-Familien funktioniert, sollten alle viel miteinander sprechen und auf die Gefühle und Bedürfnisse der anderen Rücksicht nehmen.

Jede Patchwork Familie ist anders, aber diese Tipps können helfen, damit das Zusammenleben harmonisch abläuft:

  • Die leiblichen Elternteile sollten klare Regeln und Absprachen treffen. Wer hat wann die Kinder? Wer übernimmt welche Aufgaben? Wer kann sich wie einbringen?
  • Psychologische Hilfe in Anspruch nehmen: Damit Probleme gar nicht erst entstehen, kann es sinnvoll sein, sich mit einem Paar- oder Familientherapeuten zusammen zu setzen. Hier kann jeder frei seine Bedürfnisse, Wünsche und Bedenken äußern und mit einer außen stehenden, neutralen Person lassen sich Probleme oft leichter lösen, als wenn sich Streitereien schon tief eingegraben haben.
  • Rechtliche Beratung einholen: Da es in Deutschland für Patchwork-Familien kaum Gesetze gibt, die das Erb- und Unterhaltsrecht regeln, kann es hilfreich sein, sich rechtlich beraten zu lassen. Und zwar auch, wenn alles friedlich abläuft. Wenn ein Ernstfall eintritt, ist es gut zu wissen, welche rechtlichen Verpflichtungen und Rechte es gibt.
  • Geduld haben! Nicht alles passiert und klappt sofort über Nacht. Nicht nur die Kinder, auch die Elternteile und neuen Partner brauchen Zeit, um sich in der neuen Familiensituation einzufinden. Im Schnitt dauert das bei den meisten Patchwork Familien bis zu fünf Jahre.

Lese-Tipp: Hier finden Sie weitere Tipps, damit eine Patchwork Familie gelingt.

(cga)