Dick Pics und anzugliche Nachrichten von Fremden

Laura Karasek schildert offen, wie ekelhaft sie im Alltag sexuell belästigt wird

19. Mai 2020 - 11:06 Uhr

Sexismus geht schon viel früher los, als viele Männer denken

Männer liefen ihr nachts nach, wollten ihre Hoteltür eintreten - Laura Karasek (38), die als Moderatorin oft in der Öffentlichkeit steht, geht der alltägliche Sexismus auf die Nerven. Und das ist noch nett ausgedrückt. Die Kommentare unter ihren Fotos auf ihrem Instagramprofil sind zwar harmlos, aber bei ihren privaten Nachrichten geht es schon härter zu. Immer wieder bekommt sie von fremden Männern anzügliche Nachrichten und auch Dick-Pics geschickt - ungewollt und in Massen.

Laura Karasek: „Das ist ekelhaft und unnötig“

"Du schreibst über Lust und dann denken manche Männer, dass das ein Angebot zum Geschlechtsverkehr ist", erzählt uns Laura Karasek, die Rechtsanwältin und auch Buch-Autorin ist. Sie ist immer wieder entsetzt von manchen widerlichen Anmachen fremder Männer: "Bei Dick Pics, da habe ich am Anfang noch gedacht: Das ist ekelhaft und unnötig. Und was für eine Übergriffigkeit!" Wie krass einige Nachrichten in ihrem Postfach sind, demonstriert sie uns im Video.

Joko und Klaas „Männerwelten“-Diskussion

Vor wenigen Tagen hatten die TV-Moderatoren Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (36) mit ihrer 15-Minuten-Sendung "Männerwelten - Belästigung von Frauen" eine Ausstellung gezeigt, die schonungslos und schockierend das Ausmaß von sexueller Belästigung und Gewalt an Frauen demonstriert. Dafür gab es im Netz viel Lob und Zustimmung

Schauspielerin Palina Rojinski (35) enthüllte dort in dem "Männerwelten"-Museum ein Penisbild, wie sie und andere es hundert- oder tausendfach zugesendet bekommen. Es folgt eine ganze Galerie solcher Bilder. "Ich finde das grenzt an virtuellen Missbrauch", so Palina. 

Auch Ex-Dschungelkönigin Evelyn Burdecki ist seit Jahren Opfer solcher Nachrichten. Wir sprach bereits im Sommer 2019 mit dir über die vielen Dick Picks, die sie unaufgefordert von vielen Männern zugeschickt bekommt

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Unaufgefordert Penisbilder zu verschicken ist eine Straftat

Fakt ist: Es ist eine Straftat! Unter § 184 Strafgesetzbuch ist die "Verbreitung pornographischer Schriften" in Deutschland strafbar – dazu zählt auch das unaufgeforderte Verschicken von Penisbildern.