RTL News>Trending>

Kurioses Ultraschallbild: Ungeborenes Baby von Corona-Infizierter trägt Maske

Wichtige Botschaft für Mama Samantha

Mutter hat Corona: Ungeborenes Baby trägt Maske auf Ultraschallbild

Samantha Spicers Baby scheint auf einem Ultraschallbild eine Maske zu tragen.
Samantha Spicers Baby scheint auf einem Ultraschallbild eine Maske zu tragen.
CATERS NEWS AGENCY

Baby schützt sich selbst

Bei dieser Aufnahme staunte Mama Samantha Spicer aus England nicht schlecht. Auf einem Ultraschallbild sieht es so aus, als würde ihr noch ungeborenes Baby eine Maske tragen. Für Samantha ist das eine wichtige Botschaft.

"Fühlt sich wie ein Zeichen an"

Zunächst dachte Samantha, dass es sich lediglich um ein lustiges Ultraschallbild handeln würde. Doch zwei Tage nach der Aufnahme aus der 12 Schwangerschaftswoche wurde die mobile Friseurin positiv auf das Coronavirus getestet.

„Es fühlte sich wie ein Zeichen von ihr an. Als wolle sie mir sagen, dass sie gesund und sicher sein würde. Wir machten viele Scherze darüber, dass sie die Maske trägt, um sich vor mir zu beschützen“, sagt Samantha zur Daily Mail.

"Sorgenvolle Zeit"

Samantha war nicht die einzige, der das witzige Detail aufgefallen war. Auch die Mitarbeiter der Arztpraxis trauten ihren Augen kaum. Aus manchen Richtungen sieht es tatsächlich so aus, als würde das Baby im Profil eine weiße Maske tragen – so als sei sich das kleine Mädchen schon jetzt sehr bewusst über das, was da auf sie zukommen wird.

Dennoch war Samanthas Corona-Infektion ein Dämpfer: „Es war eine sehr sorgenvolle Zeit, schwanger zu sein und gleichzeitig gegen das Virus zu kämpfen. Zum Glück habe ich das Schlimmste hinter mir und freue mich jetzt auf eine stressfreiere Schwangerschaft“, sagt Samantha.