"Das Herz funktioniert noch“

Toni Kroos ist nach Corona-Infektion erleichtert

Wieder im Training: Toni Kroos.
Wieder im Training: Toni Kroos.
© imago images/Revierfoto, Revierfoto via www.imago-images.de, www.imago-images.de

02. Juni 2021 - 9:24 Uhr

Topfit und voller Vorfreude Richtung EM

Gute Nachrichten aus Seefeld: Nach überstandener Corona-Infektion geht Toni Kroos voller Vorfreude und topfit in die Vorbereitung auf die Europameisterschaft. "Es ist alles in Ordnung. Das Herz funktioniert noch", erzählte der Mittelfeldspieler von Real Madrid bestens gelaunt im gemeinsamen Podcast "Einfach mal Luppen" mit seinem Bruder Felix.

Sichergehen, "dass ich Leistungssport machen kann"

Kroos war am 17. Mai positiv auf das Coronavirus getestet worden und musste in Quarantäne. Erst nach einem negativen PCR-Test durfte er von Spanien nach Seefeld zum Trainingslager der DFB-Elf reisen, wo er am Sonntag zum Team stieß. Zunächst wurde er in seinem Zimmer isoliert. "Wie wir alle wissen, gibt es falsche positive und anscheinend auch falsche negative Ergebnisse. Das wurde bei mir am Montagmorgen aber durch den zweiten Negativtest ausgeschlossen. Jetzt bin ich also offiziell und ganz erlaubt bei der Nationalmannschaft", sagte Kroos.

Nach seiner Ankunft absolvierte er einen Belastungstest. Ein EKG und andere Tests wie Blutabnahme, Lungenfunktionstest und ein Ultraschall vom Herz wurden durchgeführt, um sicherzugehen, "dass ich nicht nur negativ bin, sondern auch wieder Leistungssport machen kann. Mir geht es gut", sagte der Weltmeister von 2014.

Am Montag absolvierte Kroos eine erste leichte individuelle Einheit, am Dienstag nahm er am Abschlusstraining vor dem Testspiel am Abend (ab 21 Uhr bei RTL und im Liveticker bei RTL.de) gegen Dänemark teil. Sein Einsatz in Innsbruck ist aber ausgeschlossen.