Leiche im Straßengraben gefunden

Ist es die vermisste Frau aus Padenstedt?

Christianne B. aus Padenstedt wird seit dem 28. Februar vermisst. Nun wurde eine Frauenleiche gefunden, bei der es sich möglicherweise um die 48-jährige handelt.
Christianne B. aus Padenstedt wird seit dem 28. Februar vermisst. Nun wurde eine Frauenleiche gefunden, bei der es sich möglicherweise um die 48-jährige handelt.
© rtl.de

08. Mai 2021 - 13:21 Uhr

Frauenleiche an einer Landstraße gefunden

Am Donnerstagabend hat eine Passantin an einer Landstraße im Kreis Steinburg in einem Graben eine Frauenleiche entdeckt. Nach ersten Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft könnte es sich bei der Toten um die seit Ende Februar vermisste Christianne B. aus Padenstedt handeln.

Ist es die vermisste Frau aus Padenstedt?

Die Kriminalpolizei aus Itzehoe, die die Ermittlungen übernommen hat, äußerte gegenüber RTL Nord: "Erste Hinweise weisen darauf hin, dass es sich bei der Frauenleiche um die Vermisste aus Padenstedt handeln könnte." Auch der Kieler Oberstaatsanwalt Michael Bimler bestätigte den Verdacht im Interview mit RTL Nord: "Die Leiche weist zwar Verwesungsmerkmale auf, allerdings deuten die äußeren Merkmale auf die Vermisste hin." Dabei gehe es vor allem um die auffälligen Tattoos der Frau. Die Ermittlungen am Auffindeort dauern zurzeit noch an. Die 48-Jährige war seit dem 28. Februar in diesem Jahr verschwunden. Die Polizei suchte mit zwei groß angelegten Suchaktionen Anfang März nach der Frau – allerdings ohne Erfolg. Ob es sich bei der gestern Abend gefundenen Frauenleiche tatsächlich um die gesuchte Frau handelt, muss nun die Obduktion klären. Auch Todesursache und -zeitpunkt müssen erst über eine rechtsmedizinische Untersuchung geklärt werden. Mit einem Ergebnis wird laut Polizei Anfang kommender Woche gerechnet.

Vom Spaziergang nicht wieder zurück gekommen

Die 48-jährige war laut Polizei an dem Sonntag Ende Februar gegen 21:30 Uhr zu einem Spaziergang aufgebrochen, seitdem fehlte von ihr jede Spur. Auch der Einsatz von sogenannten "Bloodhound"-Spürhunden der Polizei führte nicht zum Erfolg. Am 12. März wurde bereits der Ehemann von Christianne B. tot aufgefunden. Nachbarn beschrieben die beiden damals gegenüber einer RTL-Reporterin als zurückhaltend: "Besonders oft haben wir sie nicht auf der Straße gesehen", erzählt Nachbarin Sandra U., die die Familie gut kannte und gemeinsam Geburtstage feierte. Christianne B. hinterlässt eine elfjährige Tochter.

Auch interessant