Experte schätzt ein

Kommt im Sommer ein Nasenspray gegen Covid-19?

Kann ein Nasenspray uns vor Corona schützen?
© iStockphoto, Artem Tryhub

26. Januar 2021 - 14:34 Uhr

Sprühstoß gegen Corona - ist das möglich?

Ein Sprühstoß in die Nase und ich bin geschützt? Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Wissenschaftler der englischen Birmingham Universität arbeiten aber tatsächlich seit April vergangenen Jahres an der Entwicklung eines solchen Corona-Nasensprays. Und schon im Sommer könnte es das in der Apotheke zu kaufen geben. Aber wie soll mich ein Nasenspray gegen Corona schützen? Und könnte das ein Schritt Richtung Normalität sein? Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor Hygienezentrum Bioscientia, schätzt das neue Mittel für uns ein.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Dr. Georg-Christian Zinn im RTL-Interview

Wie funktioniert ein solches Nasenspray?

Zinn: Das Prinzip ist eigentlich gar nicht mal unclever. Wir haben gerade im Nasen-Rachenraum sehr, sehr viele Rezeptoren, wo das Virus andockt. Und wenn wir diese Rezeptoren blockieren, kann das Virus nicht mehr andocken und ich kann mich nicht mehr so leicht infizieren.

Aber kann uns das Spray wirklich schützen?

Im akuten Fall kann es zumindest die Wahrscheinlichkeit reduzieren. Man muss ganz klar sagen, die Wirkung ist nur begrenzt. Und das eine ist tatsächlich der Nachweis, dass diese Rezeptoren blockiert sind. Was wir natürlich in der Infektiologie/Hygiene immer brauchen, ist dass man mit so einem Spray auch tatsächlich Infektionen oder Ansteckung vermeiden kann. Das ist das Wichtige. Wenn das Spray auf den Markt kommt brauchen wir diese Studien auch.

Könnte wir also mit dem Spray beispielsweise wieder auf Partys?

Zumindest ist es so gedacht, wenn ich dann auf eine Party gehe oder ein großes Konzert, dann spray ich mir das in die Nase und bin zwei Stunden geschützt, kann singen, küssen, was auch immer. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht funktionieren wird, dass ich auf eine Party oder ein großes Konzert gehe, mir das in die Nase spraye und dann bin ich zwei Stunden geschützt, kann singen, küssen, was auch immer. Ohne jetzt den Spaßverderber zu geben, wir hatten so eine Entwicklung auch schon mal aus den USA im Frühjahr. Leider haben wir davon nichts mehr gehört.

Könnte das Spray dazu beitragen, die Einschränkungen, wie Social distancing, aufzuheben? Und auch z.B. die Schulen wieder zu öffnen? Gelingt dadurch der Rückkehr zu etwas mehr Normalität?

Also ich glaube nicht dass es die Hygienemaßnahmen ersetzen wird. Dazu muss man gucken, dass Speichel im Rachel, da ist eine unterschiedliche Applikationsform, die eine macht's gut, der andere macht weniger gut. Wo man sich es eventuell vorstellen könnte, ist als Add-on. Also dass man sagt, wenn ich zum Beispiel auf einer COVID-Station arbeite, morgens unter der Maske oder wenn ich Kontakt habe im Bus, dass ich zusätzlich noch so ein Nasenspray nutze, was leicht anzuwenden ist, dass wir da einen Puzzlestein haben, der Infektionsrisiken zusätzlich senkt. Aber die Hygienemaßnahmen wird es ganz sicher nicht gänzlich ersetzen.

Wie wahrscheinlich ist es, dass das Nasenspray schon im Sommer in unseren Apotheken erhältlich ist?

Das würde ich momentan bezweifeln. Da muss A ersteinmal die Wirksamkeit nachgeprüft werden, dann muss es in einer Studie auch wirklich erprobt werden, dass es auch Infektionen verhindert und dann muss es zugelassen werden. Das dauert tatsächlich. Ich glaube nicht, dass es im Sommer schon auf dem Markt ist. Wir werden aber ganz sicher über viele Jahre mit Corona Viren zu tun haben werden. Wenn es hilft, virale Infektion im gerade Corona Virus Infektion die Wahrscheinlichkeit zu senken, wäre es ein Baustein der uns helfen könnte.