Der Fußball kann jetzt einen Schritt in die richtige Richtung machen

Kommentar: Lasst das Stadion gefälligst leuchten!

23. Juni 2021 - 10:21 Uhr

Ein Kommentar von Nikolaus Blome

Das Münchner EM-Stadion soll nicht in den Regenbogenfarben leuchten, wenn Deutschland gegen Ungarn spielt. Weil die UEFA kein "politisches Statement" wünscht.

Geht's noch, fragt sich RTL-Politik-Chef Nikolaus Blome.

Hier geht es um etwas Größeres, hier geht es um Grundrechte

ARCHIV - 09.07.2016, Bayern, München: Die Hülle der Allianz Arena leuchtet anlässlich des Christopher Street Days in Regenbogenfarben. (zu dpa: «Lesben- und Schwulenverband für EM-Stadion in Regenbogenfarben») Foto: Tobias Hase/dpa +++ dpa-Bildfunk +
Das Münchner EM-Stadion in Regenbogenfarben
© dpa, Tobias Hase, tha fpt mj kde

Wenn es um Tagespolitik ginge, hätte ich Verständnis. Auf einer EM-Bühne soll keiner politische Werbung machen für oder gegen eine Mehrwertsteuererhöhung oder so etwas. Aber hier geht es um etwas Größeres.

Es geht um Grundrechte, die jeder Mensch hat, einfach weil er ein Mensch ist. Dazu zählt die Freiheit, zu lieben, wen man will. Dazu zählt Toleranz und Respekt für Homosexuelle.

Dafür stehen die Regenbogenfarben weltweit.

Klar, diese Grundrechte gelten nicht gleichermaßen rund um die Welt. Auch in Deutschland stand Homosexualität viel zu lange unter Strafe. In vielen anderen Ländern ist das bis heute so. Schlimm genug. Aber das kann für uns doch kein Grund sein, auf unser Bekenntnis zur Toleranz zu verzichten. Wie feige ist das denn?

+++ Mehr News zur EM im Liveticker ++++

Geht es nur noch um Geld?

Und was erlaubt sich die UEFA, bei Grundrechten auf ihr Vermarktungsrecht bei einer Fußball-EM zu pochen und die Regenbogenfarben zu verbieten? Geht es denen eigentlich nur noch ums Geld? Gibt es jetzt Menschenrechte nach Kassenlage?

Da sollte Deutschland nicht mitmachen. Da sollte vor allem der Münchner Stadtrat nicht mitmachen.

Mal ehrlich: Der Fußball kann nicht alles auf einmal zum Guten richten in der Welt. Aber der Fußball kann jetzt einen Schritt in die richtige Richtung tun.

Und das Stadion gefälligst leuchten lassen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Und was denken Sie? Stimmen Sie hier ab