Wir brauchen mehr Liebe in der Welt!

Deutschlands erste Kusshaltestelle lädt (nicht nur) Isabella und Olaf regelmäßig zum Knutschen ein

Knutschzeit an der Kusshaltestelle Wir brauchen mehr Liebe!
02:02 min
Wir brauchen mehr Liebe!
Knutschzeit an der Kusshaltestelle

30 weitere Videos

Hier darf geknutscht werden, was das Zeug hält! Diese Kusshaltestelle in Bad Arolsen (Hessen) lädt Paare zu einem kurzen – oder wahlweise auch langen – Stopp ein, um sich einen Bussi zu geben. Oder auch einen intensiveren Zungenkuss – das entscheiden die Beteiligten natürlich selbst. Hauptsache, es wird mal „etwas mehr Liebe in die Welt transportiert“, sagt Erfinder Andreas Böttcher. Alles zu seinem Knutschprojekt mitten im romantisch verschneiten Hessen und wie Spaziergänger darauf reagieren – im Video!

Küssen verboten oder erlaubt - wie sieht's bei Ihnen aus?

Die Ergebnisse dieser Umfrage sind nicht repräsentativ.

An der Kusshaltestelle die Sorgen einfach wegknutschen!

Deutschlands in dieser Art einzigartige Kusshaltestelle ist für dieses Paar wohl der romantischste Ort bundesweit. Isabella und Olaf machen regelmäßig Halt an der liebevoll gestalteten Kusshaltestelle auf einem Wanderweg in Nordhessen. Hier halten keine Busse, sondern hier halten Paare an und inne und gönnen sich mal einen richtigen Schmatzer. In dieser kalten Welt und dunklen Jahreszeit muss das einfach sein! „Es hilft, indem es jedem, der hier vorbeigeht, ein Lächeln ins Gesicht zaubert“, lobt Olaf Sube die Idee von Andreas Böttcher im RTL-Interview. Zärtlichkeiten kämen doch im Alltag viel zu kurz. Seine Frau bestätigt mit einem beseelten Lächeln: „Ich finde die Idee hervorragend, einfach nur romantisch!“ Besiegelt wird das natürlich mit einem intensiven Kuss der beiden Spaziergänger unter dem Mistelzweig.

Mit der Kusshaltestelle hat Erfinder Andreas Böttcher den Nerv vieler Spaziergänger getroffen.
Mit der Kusshaltestelle stillt Erfinder Andreas Böttcher die Bedürfnisse vieler Spaziergänger.
RTL
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Pärchen stehen Schlange für den EINEN Kuss

Die Kusshaltestelle entstand kurz vor Weihnachten, passend zum „Fest der Liebe“, so Erfinder Andreas. Das Holzgestell soll ein Haus darstellen. Details wie ein Mistelzweig, ein Gemälde mit einem sich küssenden Paar verstärken die Romantik. Und irgendwie scheinen die Deutschen auf diese Gelegenheit, sich Liebe zu schenken, gewartet zu haben. Besonders am Wochenende verschlägt es die Knutschwilligen an den romatischen Ort: "Dann stehen schon mal so 15 bis 20 Pärchen hier und warten, dass sie dann ein Foto machen können oder dass sie sich küssen können", erzählt Andres begeistert im RTL-Interview. Eigentlich ist der Hesse Bankkaufmann, so eine romantische Ader hätte man ihm gar nicht zugetraut. Doch auch ein Mann der Zahlen sehnt sich eben nach Liebe.

Romantischer Ausflugstipp für Liebende

Und Andreas’ Bedürfnis ist die Freude aller: Zunächst sollte die Kusshaltestelle nur bis zum nächsten Fest der Liebenden, dem Valentinstag, stehen bleiben, doch jetzt darf fleißig weiter geschmatzt, gebusselt und gebützt werden. Denn der Treffpunkt für Liebende in der Thielestraße 25 in Bad Arolsen bleibt dauerhaft bestehen – also nichts wie hin und Liebe ins Herz lassen! (hni/gmö)