Matthew Houser (25) verlor 75 Prozent seines Körpergewichts

360-Kilo-Mann entkommt nur knapp dem Tod – mit Radikaldiät!

© Instagram/redsealh

7. November 2019 - 11:11 Uhr

Dem Tod ganz nah

Als der 25-jährige Matthew Houser aus Bristol (Virginia) aufgrund seines extremen Übergewichts ins Krankenhaus eingeliefert wird, steht es alles andere als gut für ihn. Die Ärzte prophezeien dem 360 Kilo schweren Mann, dass er voraussichtlich nur noch 6 Monate zu leben hat. Für Matthew ein Schock, doch er will diese Diagnose nicht hinnehmen und kämpft sich erfolgreich ins Leben zurück. Wir verraten, wie er das geschafft hat und wie er heute aussieht.

Radikaler Entschluss nach der Diagnose

Die Diagnose der Ärzte ist niederschmetternd und für den jungen Matthew nur schwer zu ertragen. "Ich lag im Grunde auf meinem Sterbebett. Ich dachte mir, nun, das ist es. Könnte genauso gut anfangen, meine Beerdigung zu planen", erzählt er in einem Gespräch mit "News 5".

Doch der Moment der Diagnose sollte die größte Wende in seinem Leben sein, denn der 25-Jährige beschließt auf radikale Weise, sein Gewicht zu reduzieren. Obwohl ihm die Ärzte so gut wie keine Überlebenschancen einräumen, hat Matthew nur ein Ziel vor Augen: Er will leben. Und das zu jedem Preis. "Es hat Klick gemacht. Du musst etwas tun, du musst dein Leben ändern", berichtet er.

Sein Erfolgsrezept: Ernährung, Sport und viel Kampfgeist

Direkt nach seinem Krankenhausaufenthalt setzt Matthew Houser seinen Plan in die Realität um. Er stellt seine komplette Ernährung um, dokumentiert alles, was er isst, und beginnt, regelmäßig Sport zu treiben. Sein Konzept geht auf: Er nimmt knapp über 270 Kilo ab!

Der heute nur noch rund 90 Kilo schwere Matthew treibt konsequent sechs Mal die Woche Sport und ist stolz, sein altes Leben hinter sich gelassen zu haben.

Sein Weg ist noch nicht zu Ende

Schon von Kindesbeinen an hatte Matthew mit Übergewicht zu kämpfen. Er litt unter Depressionen und Angstzuständen. "Es wird schwer, aber du kannst es schaffen", erinnert er sich an den Moment zurück, als er beschließt sein Leben von Grund auf zu ändern.

Heute ist er erleichtert, diesen Schritt gegangen zu sein. Denn der Gewichtsverlust lässt ihn nicht nur wieder gesund weiterleben, sondern machte aus ihm einen völlig neuen Menschen. Früher hatte er noch Angst vor Augenkontakt – heute liebt er es, mit Menschen in Kontakt zu kommen. Ganz selbstbewusst berichtet er sogar auf seinem Instagram-Account über die schlimmste und doch zugleich lehrreichste Zeit seines Lebens.

Trotz seines Erfolgs sieht sich Houser keineswegs am Ende seines Weges. Erst kürzlich postet er eine Foto-Collage über seinen Werdegang und schreibt dazu: "272 Kilo runter ist gerade mal der Anfang."