Hamburger Flughafen gesperrt

Kleinflugzeug verliert nach Start die Kontrolle

Flughafen Hamburg. Foto: Christian Charisius/Archiv
Flughafen Hamburg. Foto: Christian Charisius/Archiv
© deutsche presse agentur

17. Juni 2021 - 12:36 Uhr

Bruchlandung in Hamburg

Am Flughafen Hamburg ist am Vormittag ein Kleinflugzeug von der Start- und Landebahn abgekommen. An Bord befanden sich vermutlich drei Personen – nach derzeitigen Informationen ist niemand verletzt. Die Feuerwehr ist mit ca. 12 Feuerwehrfahrzeugen und einem Hubschrauber vor Ort. Der Flugverkehr musste zunächst eingestellt werden, läuft aber seit 12.00 Uhr wieder normal weiter.

Sechs Flugzeuge mussten warten

Die Cessna hat den Start abgebrochen und ist im Gras gelandet. Da im Moment nur eine Landebahn in Hamburg genutzt wird, musste der gesamte Flughafen wegen des Unfalls vorerst eingestellt werden – und insgesamt sechs Flugzeuge warten. Seit heute Mittag läuft der Verkehr am Flughafen wieder normal ab. Wie genau der Unfall passiert ist, wird zurzeit untersucht. (fst)