Der perfekte Lagen-Look

Kleider im Herbst: Mit diesen Layering-Tricks funktioniert's

Cool kombiniert: So sind Sie auch im Herbst stylish und warm im Kleid unterwegs.
Cool kombiniert: So sind Sie auch im Herbst stylish und warm im Kleid unterwegs.
© iStockphoto

29. September 2021 - 18:42 Uhr

So stylen Sie Kleider diesen Herbst richtig

Der Herbst ist da – und damit auch eine ganz neue Garderobe. Unsere Outfits müssen jetzt praktisch und wärmend sein. Am besten bietet sich ein Lagen-Look an, der sich dem wechselhaften Wetter im Handumdrehen anpasst. Trotzdem müssen Sie dabei nichts an Style einbüßen! Im Gegenteil: Gut kombiniert wird Layering zum modischen Highlight.

In der Übergangsjahreszeit eignet sich die Styling-Technik optimal, um unsere Sommerkleidung weiterzutragen. So kombinieren wir unsere Lieblings-Kleider* & Co. mit einfachen Tricks herbsttauglich. Wir zeigen Ihnen drei Kombinationstricks für Kleider im Herbst.

Wetterfest und stylish: Das Kleid im Lagen-Look richtig inszenieren

Kleider gehören auch im Herbst in jeden Schrank! Sie sind bequem, vielfältig kombinierbar und passen zu jedem Stil. Je nach Styling kann der Allrounder lässig, schick oder romantisch aussehen. Mit der richtigen Kombination werden Sie auch bei niedrigen Temperaturen nicht frieren.

Dank einfacher Tricks können Sie beispielsweise den Sommerfavoriten, das Wickelkleid*, auch bei Herbstwetter tragen. Die meisten setzen wohl auf eine Strumpfhose, um die Beine zu wärmen. Etwas Abwechslung bringen Sie in den Look mit diesem Punkte-Modell*. Das Muster ist universell kombinierbar und peppt das Basic auf. Alternativ passen zum Kleid auch Leggings*, die noch mehr Wärme spenden und für einen modischen Layering-Effekt sorgen. Das Modell mit Leder-Optik kreiert angesagte Kontraste.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Layering: Das Kleid mit Pulli & Co. kombinieren

Dieser Layering-Effekt funktioniert auch obenrum. Kleider sind wie fürs Layering gemacht! Denn mit geschlossenem Oberteil wird der Einteiler ganz schnell optisch zum Rock. Das heißt: Über das Kleid passt quasi jedes weite Oberteil. Ob Pulli, Jacke oder Cardigan – der Lagen-Look mit Kleid funktioniert ganz einfach.

Ein schickes Herbstoutfit gelingt Ihnen beispielsweise mit einem langen Mantel*. Für den Layering-Effekt tragen Sie zum Kleid am besten einen Mantel, der länger oder kürzer ist, um mehr Lagen zu erzeugen. Unter einem geöffneten langen Mantel kommt ein kurzes Kleid besonders gut zur Geltung.

Sie haben eher einen sportlichen Stil? Der Lagen-Look mit Kleid gelingt auch in leger. Dazu können Sie ganz einfach einen Kapuzenpullover* über Ihr Lieblingsdress ziehen.

Schicker Layering-Trick für Kleider

Natürlich müssen Sie Ihr Lieblingskleid mit dem Layering nicht verstecken. Mit einer Lage unter dem Kleid wird der Look wärmend und der Einteiler bleibt im Fokus. Diese untere Lage hilft sogar, das Kleid optisch hervorzuheben. Am besten funktioniert das Styling mit einem Kleid mit Spaghetti-Trägern*. Darunter können Sie eng anliegende Oberteile tragen.

Vorsicht: Darunter sollen sich keine Falten bilden! Am besten auf hautenge Oberteile setzen oder ein weites Kleid wählen.

Ein auffälliges Outfit kreieren Sie beispielsweise mit einer Bluse*. Diese ist perfekt für den Lagen-Look und peppt das Layering durch den Kragen und ein glattes Material auf. Alternativ können Sie unter das Kleid ein simples Langarmshirt* ziehen.

5 einfache Regeln für den Lagen-Look

  1. Auf die Länge kommt es an! Ein guter Layering-Look besteht aus mindestens zwei Teilen. Selbst bei einfachen Kombinationen sollten Sie darauf achten, dass sich die Länge der Kleidungsstücke stark unterscheidet. Denn das schafft Proportionen: So wird der Layering-Effekt nicht zum Einheitsbrei!
  2. Eine gute Grundlage ist alles: Die perfekte Grundlage eines Layering-Looks ist ein Basic-Teil. Besonders enge Lagen, wie Skinny-Jeans oder enge Kleider, bieten sich an. Darüber lässt sich nahezu alles kombinieren.
  3. Balance finden: Das Lagen-Outfit kann schnell zu viel werden! Wenn Sie Teile kombinieren, die viel Volumen geben, wird der Look unförmig. Damit Ihr Körper nicht jegliche Proportionen verliert, sollten Sie maximal fünf Kleidungsstücke übereinander tragen.
  4. Mix & Match: Das perfekte Outfit mit vielen Lagen lebt von Unterschieden. Das macht den Look kontrastreich: verschiedene Längen, Farben, Passformen oder Materialien.
  5. So wahren Sie Ihre Silhouette: Bei einem Layering-Look sollten Sie darauf achten, dass die Lagen Sie nicht voluminös und unförmig wirken lassen. Um Proportionen zu schaffen, hilft es, eine enge Grundlage zu wählen, die Ihren Körper betont. Außerdem können Sie Ihre Taille hervorheben. Wählen Sie dünne Lagen, die nicht zu sehr auftragen. Ein Taillengürtel betont Ihre schmalste Stelle und schafft schöne Kurven.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.