Trainer verlässt Zweitligist Holstein Kiel

Ole Werner überrascht mit Rücktritt

Ole Werner als Trainer bei Holstein Kiel.
Ole Werner als Trainer bei Holstein Kiel.
© deutsche presse agentur

21. September 2021 - 17:16 Uhr

Werner verlässt Posten des Cheftrainers nach zwei Jahren

Überraschend gab Fußball-Zweitligist Holstein Kiel am Montagabend die Trennung von Trainer Ole Werner bekannt. Genau zwei Jahre nach seiner Amtsübernahme als Cheftrainer bei den Störchen tritt der 33-Jährige freiwillig zurück. Fans und Vorstand hatten mit der Entscheidung des Kieler Eigengewächses nicht gerechnet.

Rücktritt nach schwachem Saisonstart

"Ich habe nach reiflichen Überlegungen für mich entschieden, nicht mehr Cheftrainer der KSV Holstein zu sein", wurde der 33-Jährige am Montagabend in einer Club-Mitteilung zitiert. Nach über 15 Jahren im Verein sei Werner die Entscheidung nicht leicht gefallen. Holstein Kiel steht in der 2. Liga nach sieben Spieltagen auf Rang 15. Der Vorjahres-Dritte und Pokal-Halbfinalist liegt damit weit hinter den Erwartungen zurück.

Holstein Kiel wollte an Ole Werner festhalten

"Die Entscheidung, dass Ole nicht mehr Trainer von Holstein Kiel sein möchte, die hat er für sich getroffen. Bemühungen meiner Person und des Gesamtpräsidiums haben letztendlich nicht dazu geführt ihn umzustimmen. Das finden wir traurig, das finden wir schade, aber wir müssen seine Entscheidung akzeptieren", äußerte KSV-Geschäftsführer Uwe Stöver am Dienstag gegenüber RTL Nord.

Co-Trainer Dirk Bremser übernimmt die Betreuung der Mannschaft vor dem Auswärtsspiel am Samstag bei Tabellenführer SC Paderborn.