Und der Tag kann beginnen!

Kapselmaschinen: Drei Modelle für Kaffee-Quickies im Check

Frau trinkt Kaffee aus Kapselmaschine
Zeit für eine schnelle Kaffeepause? Eine Kapselmaschine zaubert den Koffein-Drink auf Knopfdruck.
iStockphoto

Kaffee gehört für viele vor allem morgens dazu, aber auch über den Tag wird die belebende Wirkung geschätzt. Wenn der Kaffee schnell und komfortabel in die Tasse soll, sind Kapselmaschinen ideal. Sie brühen das schwarze Gold auf Knopfdruck und oft in weniger als einer halben Minute. Auch besondere Kaffeespezialitäten wie eine Wiener Melange oder sogar Tee bereiten Kapselmaschinen schnell zu. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf einer Kaffeekapselmaschine achten sollten und stellen Ihnen drei bewährte Automaten für jeden Geldbeutel vor.

Für Puristen: Bosch Tassimo Vivy 2

Die Vivy 2 von Bosch* bietet für wenig Geld eine breite Auswahl Kaffeespezialitäten aus dem Tassimo-Universum. Der Wassertank fasst mit 0,7 Litern genügend Flüssigkeit und mit 1.300 Watt fällt die Leistung passabel aus. Abstriche müssen Sie beim Druck machen: 3,3 Bar sind nicht viel, aber dafür ist die Maschine absolut alltagstauglich – und erfreut sich großer Beliebtheit, etwa unter Amazon-Kunden. Über 10.000 Bewertungen gibt es dort bereits, unterm Strich sahnt die Vivy 4,5 von 5 Sternen ab. Und sie ist sogar für den schmalen Studentengeldbeutel erschwinglich. Ein rundes Einstiegsmodell, wenn Sie auf den Milchbehälter und die automatische Ausschaltfunktion verzichten können.

  • Leistung: 1.300 Watt
  • Druck: 3.3 Bar
  • Wasserbehälter: 0,7 Liter
  • Kapseln: Tassimo

Für Milchschaum-Fans: Nespresso Lattissima One Evo

Sie erwarten mehr von einer Kaffeekapselmaschine? Dann legen wir Ihnen dieses Modell von De’Longhi ans Herz. Die macht schon vom Design was her und kann auch mit technischen Daten überzeugen. Der Automat presst den Kaffee mit 19 Bar Pumpendruck aus den Nespresso-Kapseln. Sehr nett ist die Touch-Bedienung: Kurz antippen und die Maschine legt los. Was darf’s denn sein? Von Espresso über Lungo bis hin zum Latte Macchiato ist alles möglich. Der Milchschäumer sorgt für Kaffeevielfalt, und mit der Abschaltautomatik wird kein unnötiger Strom verbraucht. Preislich liegt die Lattissima One Evo* im oberen Segment, aber die Investition lohnt sich.

  • Leistung: 1.450 Watt
  • Druck: 19 Bar
  • Wasserbehälter: 1 Liter
  • Kapseln: Nespresso
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Für Kaffee-Kenner: Creatista Pro von Sage

Die Creatista Pro* besteht aus gebürstetem Edelstahl, was schon mal edel ist und hochwertig aussieht. Auf der Oberseite ist ein digitaler Touchscreen angebracht, der Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die einzelnen Kaffee-Spezialitäten anzeigt. Eingespeichert sind:

  • Ristretto,
  • Espresso,
  • Lungo,
  • Cafe Americano,
  • Cappuccino,
  • Café Latte,
  • Latte Macchiato,
  • Flat White.

Bei Bedarf lässt sich die Abstellfläche für Tassen und Gläser hochklappen, damit Sie beispielsweise Ihren Latte Macchiato in einem XL-Glas zubereiten können. Die 19 Bar Druck sind ein großer Pluspunkt, genau wie die 2.300 Watt Leistung – beides spricht für die Creatista Pro von Sage. Allerdings ist der Preis leider ziemlich stattlich!

  • Leistung: 2.300 Watt
  • Druck: 19 Bar
  • Wasserbehälter: 2 Liter
  • Kapseln: Nespresso

Darauf sollten Sie beim Kauf einer Kaffeekapselmaschine achten

  • Kapseln: Viele Hersteller setzen auf ihre eigenen Kapselsysteme, etwa Nespresso, Cafissimo, Tassimo oder Dolce Gusto. Die sind allerdings nicht mit allen Maschinen kompatibel. Glücklicherweise bieten alle großen Hersteller die Klassiker unter den Kaffees an. Geschmacklich gibt es natürlich Unterschiede, wie auch bei regulären Kaffeemarken. Falls Sie auch ausgefallene Kaffeespezialitäten bevorzugen, sollten Sie sich vor dem Kauf über die Verfügbarkeit der Kapseln informieren.
  • Milch oder nicht: Ein Milchaufschäumer sorgt für mehr Getränkevariationen. Möchten Sie nur Kaffee und Espresso, brauchen Sie keine Maschine mit Milchbehälter. Soll es Latte Macchiato oder Cappuccino sein, greifen Sie zu einer Maschine mit Behälter. Nachteile: Die Maschinen sind oft teurer und die Reinigung ist aufwendiger.
  • Druck: Je höher der Druck, mit dem der Kaffee durch die Kapsel gepresst wird, desto intensiver ist der Geschmack. 15 Bar ist ein sehr guter Wert, manche Maschinen bieten sogar 19 Bar.
  • Tank: Je größer der Wassertank, desto komfortabler ist die Maschine. Denn wer eine Maschine mit großem Tank hat, muss nicht so oft Wasser nachfüllen.
  • Aufheizzeit: Je höher die Wattzahl, desto schneller heizt sich die Maschine auf.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.