Wir begleiten den Sänger zum Arzt

Jürgen Milski: So schlimm steht es nach der Tumor-OP am Kiefer um ihn

22. Februar 2021 - 10:34 Uhr

Dr. med. dent. Philipp Scherer erklärt Jürgen Milskis Diagnose

Große Sorge um Jürgen Milski: Der Sänger macht unter Tränen ein besorgniserregendes Geständnis. Bei dem 57-Jährigen wurde ein Tumor im Unterkiefer entdeckt und anschließend entfernt. Die OP hat der Schlagerstar zwar ganz gut überstanden – doch jetzt muss festgestellt werden, wie ernst die Lage wirklich ist. Ob es sich um einen gutartigen oder bösartigen Befund handelt, wird Jürgens Arzt Dr. med. dent. Philipp Scherer untersuchen. Vorab gibt der Experte bereits seine Einschätzung zu dem Fall. Wie das Gespräch zwischen ihm und dem Ballermann-Star ablief, das sehen Sie in unserem Video.

Optimismus auf die Probe gestellt

Es sind Aufnahmen, die man so nicht von dem Ex-Dschungelcamper gewohnt ist. Normalerweise ist Jürgen Milski ein Strahlemann durch und durch: immer positiv, optimistisch und lebensfroh eingestellt. Doch diese Nachricht trifft den 57-Jährigen, der vor 20 Jahren seine TV-Karriere startete, nicht nur völlig unerwartet, sondern auch mit voller Wucht. In seinem Video-Statement auf Instagram versucht Jürgen vergeblich, seine Tränen zu unterdrücken.

Jürgen Milski ist bereits angeschlagen

Die Tumor-Diagnose kommt in einer Zeit, in der Jürgen bereits mit seiner Gesundheit und seinem Wohlbefinden zu kämpfen hat. Vor wenigen Monaten klagt der Entertainer über schlimme Schmerzen und sucht sich Hilfe beim Experten. Wie auch jetzt. Aber bei Dr. Philipp Scherer ist er in guten Händen.