Nach dem Notkaiserschnitt bei Emil Ocean

Janni Hönscheid und Peer Kusmagk sind noch traumatisiert von der ersten Geburt

13. Juni 2019 - 10:31 Uhr

„Die Geburt war sehr anstrengend und traumatisch“

In wenigen Wochen ist es soweit, dann werden Janni Hönscheid und Peer Kusmagk zum zweiten Mal Eltern. Doch statt sich auf die Geburt ihres Babys zu freuen, machen sie sich eher große Sorgen. Im Video erklären sie, warum die Geburt von Emil Ocean für Mutter und Sohn so traumatisch war und mit welchen speziellen Übungen sie sich deshalb auf die Geburt ihrer Tochter vorbereiten.

„Die Geburt war sehr anstrengend und traumatisch“

Janni Hönscheids und Peer Kusmagks erstes Kind Emil Ocean wurde im August 2017 per Notkaiserschnitt entbunden. Der 3.900 Gramm schwere Junge war im Geburtskanal stecken geblieben und die Ärzte musste ihm auf die Welt helfen. "Für mich war das bisher […] eine der schlimmsten Erfahrungen in meinem ganzen Leben", gesteht Janni im Interview mit RTL. Das soll sich bei ihrer Tochter, für die sie bereits einen Namen haben, nicht wiederholen.

Lange kann es bis zur Geburt nicht mehr dauern. Die Surferin hatte nämlich schon erste Vorwehen.