Israel: Koalition bahnt sich an

13. Februar 2016 - 6:32 Uhr

Der israelische Ministerpräsident Netanjahu und der neue starke Mann der politischen Mitte, Lapid, wollen laut Zeitungsbericht eine breite Koalitionsregierung bilden. Neben Netan-jahus rechtem Bündnis Likud-Beitenu und Lapids liberaler Zukunftspartei sollen die ultrarechte Siedlerpartei 'Das Jüdische Haus' und die Zentrumspartei Kadima eingebunden werden, schreibt die 'Jerusalem Post'.

Netanjahu wolle auf diese Weise erreichen, dass der Austritt einer kleineren Partei nicht gleich die Mehrheit kosten würde.