Inzidenzen stabil unter 100

Was in welchem Bundesland jetzt wieder erlaubt ist

Inzidenzen stabil unter 100
Inzidenzen stabil unter 100
© dpa, Ole Spata, Gastronomie

25. Mai 2021 - 8:42 Uhr

NRW-Minister: Volksfeste im Spätsommer möglich

Mit einem Hygienekonzept könnten im Spätsommer nach Ansicht der NRW-Minister Andreas Pinkwart und Karl-Josef Laumann erste regionale Volksfeste unter freiem Himmel stattfinden. "Sinkende Infektions- und steigende Impfzahlen schaffen in vielen Bereichen Öffnungsperspektiven", hieß es.

Aber was gilt denn nach Wegfall der Notbremse jetzt eigentlich wieder wo? Einige Bundesländer kehren zu den alten Regeln vor der Bundesnotbremse zurück, andere haben neue aufgestellt. Wir zeigen, was wo wieder geht.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Baden-Württemberg

Liegt die Inzidenz erstmals an fünf aufeinander folgenden Tagen unter 100 gilt:

Schule/Universität/Bildung

  • Kitas und Grundschulen im Präsenzbetrieb (nur mit 2x Coronatest pro Woche)
  • Ältere Schüler im Wechselunterricht (nur mit 2x Coronatest pro Woche)
  • Fahrschulen dürfen öffnen (Maskenpflicht)
  • Universitäten, Fachhochschulen im Präsenzunterricht (bis 100 Personen)
  • Volkshochschulen/Nachhilfe maximal zehn Personen innen, 20 Personen außen (keine Kontaktkurse)

Kontakte

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Treffen von maximal 5 Personen aus zwei Haushalten (Kinder unter 14 und Genesene/vollständig Geimpfte nicht mitgezählt)

Sport

  • kontaktarmer Außen-Sport bis 20 Personen
  • bis 100 Zuschauer bei Spitzensport

Kultur

  • Kinos, Theater, Opern, etc. mit maximal 100 Besucher
  • Zoos, botanische Gärten, Museen, Galerien, Gedenkstätten mit maximal 1 Person pro 20m²
  • Freizeiteinrichtungen außen mit maximal 20 Personen

Gastronomie/Hotellerie

  • Außen mit Hygienekonzept (nur 6 bis 21 Uhr)
  • Innen 1 Gast pro 2,5m² mit Abstand
  • Übernachtung nur mit 3x Coronatest pro Woche (Geimpfte/Genesene ausgenommen)

Einzelhandel/Dienstleistungen

  • Körpernahe Dienstleistungen mit negativem Test und/oder Maske und Terminbuchung
  • Baumärkte dürfen uneingeschränkt öffnen
  • Einzelhandel mit Click&Meet (1 Kund*in pro 40 m²)

Bayern

In Bayern wurde nach der Bundesnotbremse keine neue Coronaschutzverordnung beschlossen und demnach gilt weiterhin:

Inzidenz fünf Tage unter 165 ab 10. Mai:
  • Grundschüler Präsenzunterricht mit Mindestabstand (1,5m), sonst Wechselunterricht
Inzidenz fünf Tage unter 100 in drei Schritten

Ab 10. Mai

  • Außengastronomie geöffnet bis 22 Uhr mit negativem Coronatest
  • kulturelle Angebote mit negativem Coronatest
  • Insgesamt fünf Menschen aus zwei Hausständen
  • Innensport
    • kontaktfrei mit bis zu 20 Kinder unter 14 Jahren
    • Kontaktsport mit aktuellem negativen Corona-Test
  • Außensport nach Erlaubnis des Gesundheitsministeriums
  • Körpernahe Dienstleistungen mit negativem Coronatest

Ab 21. Mai

  • Hotels, Ferienwohnungen sowie Campingplätze dürfen öffnen mit Testpflicht für Gäste (Genesene und Geimpfte ausgenommen)

Voraussichtlich ab 7. Juni

  • Ältere Schüler im Wechselunterricht
  • keine Ausgangssperre mehr

Berlin

Da Berlin nur über einen Stadtkreis verfügt, gilt hier eine einheitliche Regelung. Weil die Inzidenz seit fünf Tagen unter 100 liegt, gilt:

  • Ausgangssperre fällt weg
  • Übernachtungsverbot von haushaltsfremden Personen entfällt
  • Geschäfte, die größer als 800m² sind – ein Kunde pro 10m² dürfen öffnen
  • kulturelle Open-Air-Veranstaltungen mit bis zu 250 Zuschauern (Mindestabstand und feste Plätze) erlaubt
  • Strand- und Freibäder dürfen wieder öffnen (mit Genehmigung des Gesundheitsamts)
  • Museen, Ausstellungen und Gedenkstätten dürfen wieder öffnen
  • Schiffstouren oder Stadtrundfahrten mit negativem Test
  • Zoo und Tierpark ohne Test
  • Gastro voraussichtlich ab 21. Mai

Brandenburg

In Brandenburg gilt dank einer Inzidenz von unter 100 ab Freitag:

  • Außengastronomie wieder auf
  • Kulturveranstaltungen im Freien mit bis zu 100 Leuten erlaubt (mit Testpflicht)
  • Übernachten in Ferienwohnungen, auf Campingplätzen und Charterbooten erlaubt
  • Hotels und Pensionen bleiben zu
  • Ausgangssperre entfällt
  • Treffen mit zwei Haushalten (Anzahl der Personen egal)
  • keine Testpflicht mehr im Einzelhandel
  • Außensport ist wieder erlaubt
    • Kontaktfrei
    • Kontaktsport mit bis zu zehn Personen

Bremen

Da Bremen im Moment eine Inzidenz von 60 vorweisen kann, gilt hier:

  • Treffen mit fünf Personen aus zwei Haushalten

Bildung

  • Grundschulen im Regelbetrieb
  • Ältere Schüler im Wechselunterricht
  • Kitas in festen Gruppen

Shopping

  • Click&Collect und Click&Meet sind möglich
  • Außengastronomie ist mit negativem Test möglich

Freizeit

  • Gedenkstätten, Museen, Galerien mit Maske geöffnet
  • Zoos und botanische Gärten mit Test im Außenbereich
  • Gastronomie bleibt geschlossen
  • Außensport mit max. fünf Personen aus zwei Haushalten
  • keine touristischen Übernachtungen

Hamburg

Seit 12. Mai:

  • Wegfall nächtliche Ausgangssperre
  • Wegfall Maskenpflicht auf Spielplätzen
  • eingeschränkter Regelbetrieb in der Kinderbetreuung
  • Wechselunterrichts in Schulen
  • Öffnung von Museen, Gedenkstätten, Bibliotheken und Ausstellungshäusern

Ab 22. Mai:

  • fünf Personen aus zwei Haushalten, Kinder bis 14 Jahre nicht mitgerechnet

  • Außengastronomie wird geöffnet mit max fünf Personen aus zwei Haushalten pro Tisch

  • Freibäder öffnen mit Testpflicht

  • Kindergeburtstagsfeiern mit bis zu zehn Kindern (unter 14 Jahren)

  • körpernahe Dienstleistungen mit tagesaktuell negativem Test

  • Fahrschulen öffnen

  • Kontaktfreier Außensport mit bis zu zehn Erwachsenen

  • Kindersport im Freien mit bis zu 20 Kindern

  • Veranstaltungen unter freiem Himmel mit bis zu 250 Personen (Testpflicht, Terminbuchung und feste Plätze)

  • Wegfall Testpflicht in Museen, Gedenkstätten und Ausstellungshäusern bei Inzidenz unter 50

  • Im Einzelhandel ist ein tagesaktueller Schnelltest nicht erforderlich, solange die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 50 liegt.

Ab 28. Mai

  • Öffnung von Theatern, Konzerten und vergleichbaren Veranstaltungen

  • Sport (kontaktfrei, innen mit begrenzter Personalzahl und Test)

Hessen

Liegt in Hessen ein Landkreis fünf Tage in Folge unter 100 gilt:

  • Treffen von fünf Personen aus zwei Haushalten
  • Wegfall Ausgangssperre
  • 1.-6. Klasse + Abschlussklassen im Präsenzunterricht
  • 7.-11. Klasse im Wechselunterricht
  • Sport entsprechend der Kontaktregeln, Gruppensport für Kinder möglich
  • Kultur
    • Draußen geöffnet
    • Drinnen mit Maske, Anmeldung und Test
  • Körpernahe Dienstleistungen mit Terminbuchung und Test erlaubt
  • Einzelhandel als Click&Meet erlaubt
  • Außengastronomie geöffnet mit Test und festem Platz
  • Clubs, Bars und Kneipen mit Außengastro möglich
  • Übernachtung mit Test (Anreise + 2x wöchentlich), max. 60% Auslastung

Mecklenburg-Vorpommern

Seit dem 20. Mai gilt in Mecklenburg-Vorpommern:

  • Treffen mit zwei Haushalten (Anzahl egal, Kinder nicht mitgerechnet)
  • Aufhebung des Einreiseverbots für Dauercamper, Bootseigentümer und Besitzer von Ferienhäusern
  • Öffnung von Kantinen und Mensen
  • Öffnung von Autokinos

Ab dem 23. Mai

  • Öffnung der Gastronomie (Innen und Außen) bis 24 Uhr
    • max. zehn Personen pro Tisch
    • mit Reservierung
    • mit negativem Test
  • Öffnung von Clubs, Diskotheken, Kneipen und Bars nach obigen Regeln

Ab 25. Mai

  • Körpernahe Dienstleistungen mit negativem Test
  • Öffnung Einzelhandel ohne Test mit Maskenpflicht

Außerdem sollen zeitgleich ab Mittwoch (26.5.) viele Schulen zum Normalbetrieb mit täglichem Präsenzunterricht zurückkehren, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 liegt.

Niedersachsen

In Niedersachsen gilt seit dem 10.Mai

  • Schulen und Kindertagesstätten im Wechselbetrieb (bei Inzidenz unter 165)
  • Wegfall Ausgangssperre

wenn Inzidenz unter 100:

  • Kindersport (bis 18 Jahre) mit bis zu 30 Personen, auch Kontaktsport
  • Solarien geöffnet
  • Click&Meet bei Läden kleiner als 200²
  • Mit Test regulär bei Läden größer als 200²
  • Außengastro bis 23 Uhr mit negativem Test und festen Plätzen
  • Übernachtung mit Test (Anreise + 2x wöchentlich), max. 60% Auslastung
  • für Ferienwohnungen und Ferienhäuser gilt eine eintägige Wiederbelegungssperre
  • Zoologische und botanische Gärten nur außen mit 50% Auslastung ohne Test
  • offene (nicht geschlossene) touristische Fahrten im Fahrgastbereich sind erlaubt (Busse ohne Dach, Sessellift, etc.)
  • Museen, Galerien, Ausstellungen und Gedenkstätten mit 50% Auslastung und mit Test
  • Theater, Kinos, Konzerthäuser und Kulturzentren unter freiem Himmel mit bis zu 250 Personen und negativem Test

Nordrhein-Westfalen

In NRW sind die Lockerungen an die Inzidenz in den Landkreisen gekoppelt:

Über 100 gilt:
  • Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr
  • Treffen mit eigener Hausstand + eine Person
  • Sport mit max. zwei Personen

Zwischen 50 und 100 gilt:

  • keine Ausgangssperre
  • bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten
  • Museen, Galerien u.a. mit Terminbuchung
  • Konzerte im Freien mit max. 500 Personen und negativem Test
  • kontaktfreier Außensport mit max. 20 Personen, Kontaktsport mit max. fünf Personen aus zwei Haushalten
  • Freibäder nur für Sport und mit negativem Test
  • kleinere Einrichtungen (Minigolf, Kletterpark, o.ä.) geöffnet
  • Einzelhandel mit negativem Test ohne Terminbuchung
  • Außengastro mit negativem Test
  • Übernachtungen mit negativem Test

Rheinland-Pfalz

Liegt in Rheinland-Pfalz ein Landkreis fünf Tage in Folge unter 100 gilt:

Seit 12. Mai

  • Einzelhandel ohne Test mit max.1 Person auf 10m².
  • Hotels und Jugendherbergen kontaktarm mit Test möglich (z.B. Frühstück auf dem Zimmer, eigenes Bad)
  • Übernachtungen in Ferienwohnungen und Wohnmobilen/Wohnwagen mit eigenen sanitären Anlagen möglich
  • Training aller Sportarten innen/außen mit Abstand möglich. Indoor-Sport: Training mit Abstand (max. 1 Person auf 40m²) und Test
  • Sport außen ohne Abstand mit max. 20 Kindern

Ab 21. Mai gilt zusätzlich

  • Kultur im Freien und Zuschauer beim Sport mit Test. Feste Plätze. Max. 100 Personen
  • Gruppensport außen mit max. fünf Personen aus max. fünf Haushalten mit Abstand möglich.
  • Unter 50: Innengastro und Kultur (innen) mit Test

Ab 2. Juni

  • Hotels sind offen mit Test
  • Innengastro und Kultur (innen) mit Test
  • Unter 50: Gruppensport auch innen mit fünf Personen auf Abstand möglich
  • Unter 50: Gruppensport außen mit Abstand mit max. 20 Erwachsenen

Saarland

Im Saarland gilt bei einer Inzidenz unter 100 (fünf Tage in Folge):

Ab 24. Mai jeweils mit negativem Test

  • Besuche in Strandbädern und Freibädern
  • Freizeitmöglichkeiten außen bis zu einer Gruppengröße von zehn Personen
  • Musizieren und Gesang im Außenbereich (inkl. Proben von Chören und Orchestern im Freien, auch mit Blasinstrumenten)

Ab 31. Mai jeweils mit negativem Test

  • Innengastronomie kann von 6 bis 1 Uhr geöffnet werden mit Reservierung, max. zehn Personen pro Tisch, von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr kein Alkohol
  • Übernachtungen in Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und auf Campingplätzen zu touristischen Zwecken, Auslastung max. 70%, alle 48 Stunden negativem Schnelltest
  • Touristische Reisebusreisen und Schiffsreisen sind wieder erlaubt
  • Treffen im Innenbereich mit fünf Personen ohne Schnelltest, Im Außenbereich zehn Personen mit Test

Die Schulen sollen nach den Pfingstferien in den vollen Präsenzbetrieb zurückkehren, wie bereits bekannt wurde.

Sachsen

Die aktuelle Coronaschutzverordnung in Sachsen gilt vorerst bis zum 30.Mai. Demnach gilt bei einer Inzidenz fünf Tage in Folge unter 100:

  • Treffen mit zwei Hausstände; max. fünf Personen in geschlossenen Räumen, draußen max. zehn Personen
  • keine Ausgangssperre
  • zusätzlich dürfen Fahrzeug- und Fahrradersatzteilverkaufsstellen und Baumärkte öffnen
  • sonstiger Einzelhandel: Click&Meet oder Click&Collect
  • Handwerk, Banken, Versicherungen, Bestatter, Reinigung, Wertstoffhöfe, Großhandel für Gewerbetreibende, Baumschulen geöffnet
  • Friseurbetriebe und Fußpflege geöffnet, Testpflicht zweimal wöchentlich für Beschäftigte und Ladeninhaber
  • körpernahe Dienstleistungen geöffnet
  • Außengastronomie mit Terminbuchung und negativem Test, wenn mehr als zwei Hausstände an einem Tisch sitzen
  • Übernachtung auf Campinplätzen und in Ferienwohnungen erlaubt, Kontakterfassung und -nachverfolgung möglich
  • Autokinos und Bibliotheken geöffnet
  • Kulturveranstaltungen nur Open Air mit Terminbuchung und Tests
  • Schulen und Kitas mit eingeschränktem Regelbetrieb mit Tests
  • botanische und zoologische Gärten, Tierparks geöffnet mit Test

Sachsen-Anhalt

Auch in Sachsen-Anhalt gilt: Fällt ein Landkreis fünf Tage in Folge unter 100, gibt es Lockerungen. Allerdings will das Kabinett in Magdeburg noch vor den Pfingstwochenende eine neue Coronaschutzverordnung beschließen. Die unten aufgeführten Regelungen entsprechen noch der alten Verordnung.

Die Landkreise im Bundesland werden in vier Stufen eingeteilt:

Stufe 0 (unter 100)

  • Öffnung von Freibädern, Campingplätzen, Ferienwohnungen
  • Öffnung der Außengastronomie
  • Einzelhandel nur mit Termin

Stufe 1 (über 100)

  • Wechselunterricht
  • Kontaktbeschränkung: ein Haushalt + eine Person
  • Ausgangssperren
  • Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind weitestgehend dicht
  • Gastronomie nur mit Abholung

Stufe 2 (über 150)

  • Einzelhandel schließt, kein Click&Meet mehr

Stufe 3 (über 165)

  • Schulen und Kitas schließen, dafür Notbetreuung

Schleswig-Holstein

Seit 17. Mai gilt in Schleswig-Holstein eine neue Corona-Bekämpfungsverordnung. Diese gilt allumfassend, weil das Bundesland seit Januar stabil unter 100 liegt, wie folgt:

  • Treffen draußen mit zehn Personen aus bis zu zehn Haushalten, drinnen zwei Haushalte und max. fünf Personen
  • Sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen (z.B. auf Campingplätzen oder in Freibädern) dürfen mit Ausnahme von Saunen und Whirlpools geöffnet werden
  • Versammlungen draußen mit max 250 Personen
  • Innengastro mit Test und maximal fünf Personen aus zwei Haushalten pro Tisch
  • Außenbereiche von Freizeit- und Kultureinrichtungen können öffnen, im Innenbereich (Museen, Ausstellungen) sind negative Tests erforderlich
  • Innensport kontaktfrei bis zu zehn Kinder (bis 18 Jahre)
  • Außensport mit bis zu 20 Kindern (bis 18 Jahre)
  • Außerschulische Bildungsangebote im Außenbereichen in Präsenz
  • Freizeitangebote für Kinder erlaubt
    • draußen: max. 20 Kinder
    • drinnen: max. zehn Kinder
  • Religiöse Feierlichkeiten draußen mit bis zu 250 Menschen

Thüringen

Seit dem 6. Mai gibt es auch in Thüringen eine neue Coronaverordnung. Die besagt, dass bei einer Inzidenz von 100 (fünf Tage in Folge) gilt:

  • Treffen mit eigenem Haushalt + zwei Personen, bei Kindern Betreuungshaushalt + Kinder aus zwei weiteren Haushalten
  • Beerdingung/Hochzeit mit max. 35 Personen
  • keine Ausgangssperre
  • Einzelhandel geöffnet mit negativem Test
  • körpernahe Dienstleistungen mit negativem Test
  • Außengastronomie mit Reservierung, Innengastro nur Abholung
  • Campingplätze und Ferienwohnungen geöffnet, Hotels und Pensionen geschlossen
  • Außenbereiche von Zoos, Tierparks, botanische Gärten, Gedenkstätten, Burgen und anderen Sehenswürdigkeiten geöffnet
  • Autokinos, Bibliotheken, Musik- und Kunstschulen geöffnet
  • Kontaktsport mit eigenem Haushalt + zwei Personen
  • kontaktloser Kindersport (unter 14 Jahren) draußen mit bis zu fünf Kindern
  • Schwimmbäder und Fitnessstudios nur zu medizinischen Zwecken

TVNOW Doku "Zwischen Hoffnung und Tod - wer hat Schuld am deutschen Impf-Desaster?"

Könnten in Deutschland bereits mehr Menschen geschützt sein? Wer trägt die Schuld am Impf-Desaster? Die Bundesregierung? Die EU? Die Hersteller? Oder die Bundesländer? Die Dokumentation geht den Verantwortlichkeiten auf den Grund. Auf TVNOW: "Zwischen Hoffnung und Tod"

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona