Sie traf seine Ehefrau - ein Streit eskalierte

Affäre beendet - dann sticht Influencerin (29) aus Brasilien auf Ex-Liebhaber ein

Daisa Garcia
Daisa Garcia soll auf ihren Ex-Liebhaber eingestochen haben.
Jampress Foto

Während eines Streits soll Influencerin Daisa Garcia (29) in Brasilien auf ihren Ex-Liebhaber eingestochen haben. Der Politiker Saulo Batista da Silva (40) erlitt dabei drei Stichwunden in der Brust. Die beiden hatten ihre Affäre erst wenige Stunden zuvor beendet.

Daisa Garcia traf auf Ex-Liebhaber und dessen Frau

Um ihre Sachen abzuholen, ging Garcia am Montag in die Wohnung des Kongresskandidaten im Bundesstaat Mato Grosso do Sul, berichtet der britische "Mirror". Am vorangegangenen Wochenende hatte sich das Paar getrennt. Doch die 29-Jährige traf nicht nur auf ihren Ex, sondern auch auf dessen Frau.

Influencerin griff Messer vom Tisch und stach zu

Die Drei stritten sich; Bauarbeiter griffen ein und trennten das Trio. Sie brachten die Influencerin in eine andere Wohnung ein Stockwerk tiefer, die ebenfalls dem Politiker gehört. Doch der Streit ging kurz darauf weiter – schließlich stach Daisa Garcia zu.

Garcia griff nach einem Gegenstand auf dem Tisch und schlug damit auf ihren Ex ein – angeblich ohne zu wissen, dass es sich um ein Messer handelte, wie sie erklärte. Batista kam ins Krankenhaus und verließ es Medienberichten zufolge auf eigene Verantwortung wieder, nachdem die Stichwunden versorgt worden waren.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Brasilien: Politiker-Liebhaber trotz einstweiliger Verfügung getroffen

Inzwischen hat die Influencerin der Polizei gesagt, dass sie eine einstweilige Verfügung gegen ihren Ex-Liebhaber erwirkt hatte, ihn aber trotzdem weiterhin traf. Zu dem Messerangriff vorausgegangenen Streit erklärte sie, Batista und seine Frau hätten sie angegriffen und an den Haaren gezogen. Den Beamten zeigte sie Blutergüsse an ihrem linken Arm und behauptete, diese während des Streits erlitten zu haben.

Gegen Daisa Garcia wurde noch keine Anklage erhoben, sie ist auf freiem Fuß. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an. (bst)