Das haben sich diese Taucher auf die Fahne geschrieben. In ihrem Beruf als Industrietaucher sind sie ständig in Gefahr. Heute reparieren sie einen 500 Meter langen Flusstunnel. Der ist durch die Flutkatastrophe teilweise eingestürzt. Jetzt muss der Tunnel erst stabilisiert werden und das mit speziellem Arbeitsgerät und viel Fachkompetenz. Rund zwei Jahre dauert eine Ausbildung zum Industrietaucher. Dann können die Männer unter Wasser schweißen, bohren und sogar betonieren. Heute wartet auf die Taucher eine anspruchsvolle Aufgabe. Sie müssen Stahlplatten in die Tunnelröhre wuchten, zusammenschweißen und verankern.