Unerwarteter Sieger

In-Ears im Test: Diese Modelle schubsen AirPods von Platz 1

Stiftung Warentest hat getestet: Die besten In-Ears im Test kommen 2022 nicht von Apple. Doch welche sind es?
Stiftung Warentest hat getestet: Die besten In-Ears im Test kommen 2022 nicht von Apple. Doch welche sind es?
© iStockphoto

10. Mai 2022 - 15:28 Uhr

Wer während des Trainings, bei Spaziergängen oder im Alltag gern Musik oder Podcasts konsumiert, wird um Kopfhörer nicht herumkommen. Gerade kabellose In-Ear-Kopfhörer haben sich als Favorit entpuppt. Der Grund: Sie sind klein, unauffällig und kompakt. In der obersten Liga spielte in vergangenen Tests vor allem Apple mit seinen AirPods. Im aktuellen Check von Stiftung Warentest aber schafften es jetzt jedoch andere Modelle auf die ersten Positionen. Wer hat Apple den Rang abgelaufen?

In-Ear-Kopfhörer im Test: Klein, aber oho

Wasserfeste In-Ears sind der ideale Begleiter für Sportbegeisterte. Der große Vorteil: Sie sind winzig, leicht und sitzen dank ihrer Bauweise meist gut im Ohr. Sie werden in der Regel in oder vor den Gehörgang gesteckt. Und das Beste: Sie sind leicht zu verstauen, da sie mit Ladecase schnell in einer Tasche verschwinden können. Trotz kleiner Ausführung leidet der Sound keineswegs darunter. Ganz im Gegenteil: Sie genießen einen guten Ruf hinsichtlich ihrer guten Klangqualität.

Stiftung Warentest testete im März 2022 erneut 22 In-Ears. Das Resultat überrascht. Apple schafft es mit seinen AirPods nur auf Platz drei. Wir stellen die Sieger des Tests vor.

Platz 1 geht an JBL: "Gutes" Testergebnis für Reflect Flow Pro

Die JBL-In-Ears* sichern sich im Test von Stiftung Warentest die Poleposition. Die Kopfhörer sind wasserresistent und brillieren mit ihrem guten Halt dank Gummiaufsätzen. Ein Hingucker ist das futuristische Design der EarPods. Das Noise-Cancelling-Feature ermöglicht eine genaue Abstimmung dessen, wie viel Umwelt man wahrnehmen möchte oder nicht. Stiftung Warentest empfindet den Klang als schön bassig und satt, die Noise-Cancelling-Funktion sei "gut".

Herausragend hingegen ist die Akkulaufzeit der In-Ears. Hier sahnt JBL sogar eine "sehr gute" Note ab. Im Praxistest von Chip.de halten sie fast zwölf Stunden, für Staunen sorgen fast 34 Stunden Wiedergabezeit bei Einsatz des Ladecases. Ein hervorragendes Testergebnis!

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Noise Cancelling: ja
  • Akkulaufzeit (Test): 11:33 Stunden
  • Besondere Merkmale: IP68-wasserabweisend, Mikrofon inkludiert, Geräuschunterdrückung mit Smart Ambient, Telefonie, Bedienung durch Fingertippen
  • Preis: 155,99 Euro (statt 179 Euro)

Damit die Kopfhörer ideal in die Hörmuschel passen, werden den EarBuds von JBL drei unterschiedliche Ohrpassstücke beigelegt.

In-Ears von Sennheiser ziehen nach – und schaffen es auf Platz 2

Dicht hinter JBL ergattern die Sennheiser CX Plus True Wireless* die Silber-Medaille. Die Gesamtnote von Stiftung Warentest: 2,0. Ins Auge sticht einem zunächst das kantige Design der Kopfhörer und des Ladecases. Die Kollegen von Chip.de stufen es in ihrem Test als nicht besonders wertig ein. Trotzdem gilt es als solide und nicht sehr störend.

Das recht eckige Design scheint aber vordergründig dem Tragekomfort der In-Ears zu dienen. Genau hier heimst Sennheiser ordentlich Lob ein: Bei Stiftung Warentest siegt das Modell in der Kategorie "Tragekomfort" haushoch. Mit Platz zwei in der Gesamtwertung kann sich Sennheiser auf jeden Fall zufriedengeben. Chip.de betont zusätzlich den schönen Klang und die top Touch-Steuerung der Buds. Lediglich die etwas blecherne Stimmpräsenz und das Fehlen eines Bluetooth-Multipoints seien kritikwürdig.

  • Noise Cancelling: ja
  • Akkulaufzeit (Test): 7:31 Stunden
  • Besondere Merkmale: Touch-Bedienung, Bass-Boost, IPX4-spritzwassergeschützt, Anruffunktion
  • Preis: 125 Euro (statt 159,90 Euro)

Apple AirPods verschlägt es auf Platz 3

Platz drei kommt für die AirPods der 3. Generation unerwartet. Tatsächlich werden Apples In-Ears immer wieder als besonders herausragend gewertet. Gerade Apple-Fans hätten womöglich einen Sieg als sicher angesehen. Warum also sehen das die Experten anders? Der Ton sei nach den JBL-Kopfhörern der beste im Test, die Handhabung und der Tragekomfort hingegen wurden mit "befriedigend" evaluiert.

Grundsätzlich wirken die AirPods der 3. Generation* wie eine Fusion aus 2. Generation und Pro-Variante. Computerbild.de lobt beispielsweise die damit kommenden Features wie den adaptiven EQ, der den Klang an die Ohrform anpasst, und den 3D-Sound. Mit knapp sechs Stunden hält der Akku solide durch. Schade: Über die AirPods selbst kann die Lautstärke nicht geregelt werden. Außerdem bleiben die Funktionen am besten mit einem Apple-Gerät kompatibel. Für Android-Nutzer sind die In-Ears nach wie vor schwierig, da auf viele Features verzichtet werden muss.

  • Noise Cancelling: ja
  • Akkulaufzeit (Test): 6 Stunden
  • Besondere Merkmale: 3D-Klang, adaptiver EQ, Dolby Atmos, IPX4-spritzwassergeschützt
  • Preis: 167,95 (statt 199 Euro)

In-Ears-Test: Überraschen die Ergebnisse?

Für den einen oder anderen ist das Resultat womöglich eine Überraschung. Tatsächlich muss man aber sagen, dass sich im Test von Stiftung Warentest viele Kopfhörer wirklich ein knappes Rennen lieferten und die Gesamtwertungen dicht an dicht sind. Somit verwundert es nicht, dass Apple durch ein paar kleine Mankos auf den dritten Platz ausweichen muss. Diesen teilen sich die AirPods zudem mit Samsung und LG.

Lohnen sich die Testsieger 2022?

Im Allgemeinen aber überzeugen die neuen In-Ears im Test ungemein. Wer also gerade auf der Suche nach Top-Modellen ist, kann sich über die neuen Kopfhörer mit tollem Klang und Noise-Cancelling-Features freuen und wird bei den Testsiegern von JBL bis hin zu Apple definitiv fündig. Hier zählen nur Feinheiten, die den Unterschied machen.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.