RTL/ntv-Forsa-Umfrage

Impfen beim Apotheker? Mehrheit der Deutschen kann sich das vorstellen

Ein Apotheker hält eine Spritze mit Impfstoff vor dem Logo der Apotheke. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Ein Apotheker hält eine Spritze mit Impfstoff vor dem Logo der Apotheke. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

07. Dezember 2021 - 6:00 Uhr

Impfen beim Tierarzt? Da sind die Deutschen skeptischer

Impfen, Impfen, Impfen – das ist das Gebot der Stunde, um dieser Pandemie endlich ein Ende zu setzen. Hier herrscht ein breiter Konsens. Aber wie können so viele Spritzen gesetzt werden wie benötigt? In diesem Zusammenhang wird darüber diskutiert, ob man es auch Apotheken und Tierärzten ermöglichen sollte, gegen das Coronavirus zu impfen.

Apothekern schenkt eine Mehrheit der Deutschen hier Vertrauen, sich bei einem Tierarzt impfen zu lassen, können sich laut aktueller Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL/ntv deutlich weniger Menschen vorstellen.

+++ Alle Infos rund um das Corona-Virus und seine Auswirkungen finden Sie jederzeit in unserem Liveticker +++

Nur jeder Dritte kann sich Impfung beim Tierarzt vorstellen

Für fast zwei Drittel der Befragten (63 Prozent) käme es grundsätzlich in Frage, sich in einer Apotheke impfen zu lassen. Bei einem Tierarzt könnte es sich etwa jeder dritte Befragte (33 Prozent) vorstellen.

Ebenfalls ein Drittel der Befragten (34 Prozent) kann sich aber nicht vorstellen, sich in einer Apotheke oder beim Tierarzt impfen zu lassen. Nicht in Frage kommt dies überdurchschnittlich häufig für die über 60-Jährigen und die Anhänger der FDP. Die Anhänger der AfD und insbesondere die Nicht-Geimpften lehnen die beiden möglichen alternativen Impflokalitäten zu einer großen Mehrheit ab.

Bundestag soll noch in dieser Woche über Infektionsschutzgesetz entscheiden

Der Bundestag soll noch in dieser Woche über eine erneute Änderung des Infektionsschutzgesetzes beraten. Um die Impfkampagne weiter zu beschleunigen, soll auch "Zahnärzten und Zahnärztinnen, Tierärzten und Tierärztinnen sowie Apothekern und Apothekerinnen" vorübergehend das Impfen erlaubt werden. Sie müssen aber eine entsprechende Schulung haben.

Für die Umfrage wurden 1.001 Menschen zwischen dem 2. und 3. Dezember 2021 befragt. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.

(forsa/eku)

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Noch mehr Videos rund um das Thema Corona - in unserer Video-Playlist

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Egal, ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren - die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+