Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein: Kandidatin Sara Kulka

Sara Kulka kämpft bei "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" um ein Ticket fürs Dschungelcamp 2016.
Sara Kulka kämpft bei "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" um ein Ticket fürs Dschungelcamp 2016.
© RTL / Frank Hempel

12. August 2015 - 10:47 Uhr

Sara Kulka, 24, Model

In der neunten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" belegte sie den achten Platz. Jetzt will es besser machen will zurück nach Australien ins Dschungelcamp 2016. Als Kandidatin bei "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" will das 24-jährige Model Sara Kulka durchstarten und sich so ein Ticket ins Dschungelcamp sichern. Die Zuschauer kann Sara jedoch nicht überzeugen. Sie scheidet in der neunten Show kurz vor dem Finale aus.

Ein kleines Dorf in Polen, in der Nähe von der Ostsee: Dort hat "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!"-Kandidatin Sara Kulka in den 90er Jahren idyllisch und ländlich mit ihren Großeltern gelebt. Warmes fließendes Wasser oder eine Heizung hatten sie nicht – und dennoch, sagt sie, hat es ihr an nichts gefehlt. Mit sechs Jahren kam die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin schließlich nach Leipzig, wo ihre Mutter bereits die Basis für ein besseres Leben geschaffen hatte. Als kleines Mädchen konnte sie noch nicht verstehen, warum das Leben in Deutschland besser sein sollte. Sie hat sich in Polen sehr glücklich und behütet gefühlt und es war anfangs ein Schock für sie, aus ihrem gewohnten Umfeld herausgerissen zu werden.

Heute ist ihr klar, dass ihre Mutter den Umzug nach Deutschland in erster Linie gemacht hat, um beste Voraussetzungen für eine bessere Zukunft zu schaffen. Die deutsche Sprache hat Ex-Dschungelcamp-Kandidatin Sara Kulka schnell gelernt, war sogar die Klassenbeste in ihren ersten Schuljahren. Dennoch blickt sie mit gemischten Gefühlen auf ihre Schulzeit zurück: "Kinder können sehr grausam sein, und auch ich musste mit Hänseleien leben – möglicherweise, weil ich ein Migrantenkind war, und ich keine Markenkleidung getragen habe? Genau sagen kann ich es nicht, aber was ich weiß, ist, dass mich diese Zeit sehr geprägt hat, und mich zu dem Menschen gemacht hat, der ich heute bin: eine selbstbewusste Frau, die sich verbal zu verteidigen weiß!"

Sara war bereits in der neunten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" dabei

Mit der Pubertät begann Saras "wilde Zeit": Lehrer hatten es nicht leicht mit ihr und die begonnene Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation war ihr schnell zu langweilig – sie wollte Stripperin werden. Mit 18 Jahren machte sie einen kurzen Ausflug zum Striptease, hing das aber schnell wieder an den Nagel. Dennoch war das für die "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!"-Teilnehmerin eine prägsame und charakterformende Zeit.

Im Jahr 2011 bewarb sie sich schließlich für das Format "Germany's Next Topmodel by Heidi Klum". Zunächst war sie sich des medialen Interesses an ihrem Charakter nicht bewusst, doch schnell merkte sie, dass das Leben als Model und das Leben im Rampenlicht genau das Richtige für sie waren. Die Erfahrungen, die sie bei GNTM gesammelt hat, die Länder, die sie besucht hat und die Menschen, die sie dort kennengelernt hat, beschreibt Sara als eine der schönsten Zeiten in ihrem Leben, die leider auch viel zu schnell zu Ende war.

Was blieb, war der Ruhm: Heute genießt die Ex-Dschungelcamp-Kandidatin das Interesse der Öffentlichkeit und ist dankbar, dass sie so viele tolle Projekte auf unterschiedlichen Kontinenten umsetzen konnte. Sie musste jedoch auch schnell lernen, mit den Schattenseiten des Ruhms, wie beispielsweise schlechter Presse, umzugehen. Heute verfolgt sie negative Schlagzeilen zu ihrer Person nur noch mit einem Lächeln im Gesicht.

Als bisheriges Highlight als Model bezeichnet "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!"-Kandidatin Sara die Teilnahme an dem Reality-Format "Wild Girls" im Jahr 2013. Das Leben mit Ureinwohnern von Afrika war eine wundervolle Erfahrung, die ihr gezeigt hat, dass Menschen nicht viel benötigen, um glücklich zu sein. Dass sie auch noch als Siegerin des Formats hervorging, hat sie sehr stolz gemacht.

Im privaten Bereich war Saras größtes Highlight die Geburt ihrer Tochter im Jahr 2013. Das Wissen, ein kleines Leben in sich zu tragen, hat sie zu einem der glücklichsten Menschen auf der Welt gemacht. "Der Augenblick, in dem ich mein Kind zum ersten Mal gesehen und gehört habe, war magisch und ich wusste, dass ich niemals im Leben einen Menschen so sehr lieben werde, wie meine kleine Matilda. Sie hat mein Leben absolut perfekt gemacht und mich zu einem ausgeglichenen Menschen werden lassen. Mutter zu sein und für mein Kind da zu sein ist für mich eine absolute Erfüllung und ich genieße jeden Tag. Meine kleine Familie ist mein größter und schönster Erfolg!"

In der neunten Staffel des Dschungelcamps belegte Sara den 8. Platz.