Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein: Das ist Kandidatin Nadja abd el Farrag

Nadja abd el Farrag kämpft bei "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" um einen Platz im Dschungelcamp 2016.
© RTL / Frank Hempel

06. August 2015 - 13:20 Uhr

Nadja abd el Farrag, 50, Moderatorin und DJane scheidet aus

In der zweiten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" Nadja abd el Farrag zusammen mit Désirée Nick so manche Dschungelprüfung gemeistert. Bei "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" scheidet sie in der zweiten Show aus.

Niemand bleibt lebenslänglich "Ex" – nicht einmal Prinz Charles. Oder Sean Penn. Und der war immerhin mal mit Madonna verheiratet.

Heute geht es um Ex-Dschungelcamp-Kandidatin Nadja abd el Farrag. Eine Frau, die aus dem Rummel, der damals unversehens über sie hereinbrach, gelernt hat. Die weiß, was sie will und die zu dem steht, was sie ist. Eben nicht "Naddel", die Kunstfigur aus den Medien, sondern schlicht Nadja.

Kein schlechter Entschluss für eine Frau, an der ihre Freunde vor allem ihren Humor, ihren Charme, ihre Bodenständigkeit und ihre Liebenswürdigkeit schätzen. Mit der Teilnahme am "Face Of"-Award und einer Gastrolle in der geradezu legendären Krimiserie "Alarm für Cobra 11" hat Nadja schon erste Zeichen für ihr neues Selbstverständnis gesetzt. Stil, Glamour und vor allem Authentizität. Und das ist erst der Beginn… Am Donnerstag werdet Ihr in der "BILD" schon etwas mehr über Nadja und ihre Pläne erfahren. Schaut´s Euch an und bildet – wie besagtes Blatt ja gerne betont – Euch Eure Meinung. Oder besser: Einen ersten Eindruck! Überzeugen wird Euch Nadja anschließend selbst. Ohne Tricks, ohne doppelten Boden und vor allem ohne Musikproduzenten. Hat sie verdient.

Die Zeit der Ex-Dschungelcamp-Kandidatin mit Dieter Bohlen

Nadja abd el Farrags Vater stammt aus dem Sudan und ihre Mutter aus Deutschland. Bekannt wurde sie als Lebensgefährtin von Dieter Bohlen. Die gelernte Apothekenhelferin war in den 80er Jahren Backgroundsängerin in Dieter Bohlens Projekten 'Modern Talking' und Blue System.

In der Januar- und Septemberausgabe des Playboy 1999 war sie mit zwei Fotostrecken vertreten. Im September 1999 präsentierte sie zum ersten Mal das RTL-2-Erotikformat Peep! Nachdem sie fast zwei Jahre lang als Altenpflegehelferin in Hamburg gearbeitet hatte, veröffentlichte die Ex-Dschungelcamp-Kandidatin Nadja abd el Farrag 2002 ein Kochbuch gefolgt von einem Bauchtanz-Video mit dem Titel "Oriental Dance Aerobics".

Das in 2003 veröffentlichte Buch "Ungelogen" erzählt Details aus ihrer Jugend sowie aus ihrem Zusammenleben mit Dieter Bohlen. 2004 nahm Nadja – bis dahin längst nur noch 'Naddel' genannt, an der zweiten Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" teil. Außerdem war sie zu Gast bei Big Brother.

Ende 2006 sang sie im Studio zusammen mit Kurt Elsasser das Duett "Blinder Passagier" ein, 2007 entstand das gemeinsame Album "Weiße Pferde". Der Künstlernamen Naddel ist seit 2006 als Marke registriert und es folgten Gastauftritte als Djane und Werbeverträge für Produkte des Orion-Versandhandels und die Erotikmesse VENUS in Berlin. Wie wird sie sich bei "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" schlagen?