Mobile Betreuung für reisende Familien

Hier kommt die Kita zu den Kindern

07. Oktober 2021 - 13:05 Uhr

Juhu, das Kita-Mobil ist da!

Morgens, auf dem Weg zur Arbeit, noch schnell die Kleinen in der Kita abliefern – so läuft das wohl bei den meisten Familien ab. Bei Kindern aus Zirkusfamilien geht das aber nicht, schließlich müssen sie alle paar Wochen umziehen. Dafür gibt es jetzt eine tolle Lösung: Theresa Saup und Jana Roth reisen mit ihrem Kita-Mobil durch ganz Hessen, um den Kids einen ganz normalen Tag im Kindergarten zu bereiten. Wie das aussehen kann – im Video.

Betreuung ist für die Familien kostenlos

Mit ihrem umgebauten Wohnmobil reisen Jana Roth und Theresa Saup durch ganz Hessen.
Mit ihrem umgebauten Wohnmobil reisen Jana Roth und Theresa Saup durch ganz Hessen.
© RTL

Malen, lesen, spielen – der Tagesablauf im Kita-Mobil ist jeden Tag anders. Trotzdem erkennen Sozialarbeiterin Theresa Saup und Werkstudentin Jana Roth einen Trend: "Im Laufe der Zeit konnten wir das Interesse immer mehr wecken. Die Kinder wollen Bücher haben und mehr lesen, da verleihen wir auch oft." Für die Familien ist die Betreuung sogar kostenlos, weil das Projekt vom Hessischen Sozialministerium, der Diakonie Deutschland und vom Evangelischen Verein für Innere Mission in Nassau finanziert wird. Für schulpflichtige Kinder gibt es sogar eine mobile Schule.

Das Kita-Mobil ist in ganz Hessen unterwegs

Saup und Roth sind für die Kinder zu echten Bezugspersonen geworden. Denn sie kommen nicht nur an einen Ort, wie zum Beispiel nach Kelsterbach, sondern reisen überall dorthin, wo umherziehende Familien gerade leben und auftreten. Die Gruppen bestehen dabei oft nur aus wenigen Kindern, auf die so ganz individuell eingegangen werden kann. (cml/fge)