WAS ist das?!

Helena Fürst: Seltsames "Blut-Foto" beunruhigt ihre Fans

Helena Fürst jagte einigen Fans mit ihrem Posting Angst ein.
Helena Fürst jagte einigen Fans mit ihrem Posting Angst ein.
© RTL / Stefan Menne

02. August 2021 - 9:47 Uhr

Dieses Bild löst Sorge um Helena Fürst aus

Sie wurde vor kurzer Zeit erst in die Psychiatrie zwangseingewiesen. Dementsprechend sorgen sich Fans von Helena Fürst (47) gerade besonders wegen einem merkwürdig anmutenden Foto auf Social Media, das durch blutrote Farbdetails verwundert.

Ist hier etwa Blut zu sehen?

Auf den ersten Blick sieht es aus wie das Cover-Artwork einer experimentellen Band, auf den zweiten wie blutige Farbtupfer. Letzteres finden zumindest einige Fans von der einstigen Dschungelcamp-Bewohnerin. Sie machen sich Sorgen, ob das Bild Blut zeigt – und wenn ja, wieso eigentlich. Die Klärung kommt flink via Kommentarspalte.

Die Wahrheit hinter dem vermeintlichen Blut

Im Bild zu sehen: ein Stubentiger. Nur eben stilistisch via Filter stark verfremdet. Gerade durch das Muster des Tieres entsteht so ein irritierender Farbverlauf. "Das ist mein Kater überbelichtet ihm geht es prächtig", schreibt Helena. Und kriegt als Antwort: "Und ich dachte das wären Blutflecken hab mir schon Sorgen gemacht". Ob Helena überhaupt klar war, welche Assoziationen sie mit der Verfremdung des Haustier-Bildes weckt? Für die Aktion haben auf jeden Fall nicht alle Fans Verständnis: "Wie kann man denn so ein Bild hochladen, wo andere denken dass die Katze voller Blut ist". Außerdem heißt es: "Also Helena.. Alle Fürstlichen Latten scheinst du nicht am Zaun zu haben. Zieh dich zurück" Unabhängig von dem Bestellt-Sein um den Zaun und davon, ob das Posting geschmackvoll war oder nicht, kriegt Helena hoffentlich aktuell die Hilfe, die sie braucht. Sie selbst beteuert, es gehe ihr momentan gut. Zuletzt erhob sie schwere Anschuldigungen gegenüber der psychiatrischen Einrichtung, in die sie zwangseingewiesen worden war. (nos)

Auch interessant