Die Flammen kosteten ihn das Leben

Brand in einem siebenstöckigen Hochhaus in Hattersheim

Das Feuer brach am Freitagmorgen in einer Wohnung im fünften Stock des siebenstöckigen Wohnhauses aus
Feuerwehr im Einsatz bei einem Hochhaus-Brand in Hattersheim
Jonas Kießling, Wiesbaden112

Ein 75-jähriger Mann ist bei einem Brand in einem Hochhaus in Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) ums Leben gekommen, so die Polizei auf RTL-Nachfrage. Das Feuer brach am Freitagmorgen in einer Wohnung im fünften Stock aus. Das Wohnhaus verfügt über insgesamt sieben Stockwerke.

Jede Hilfe kam zu spät!

Ein 65-jähriger Mann ist bei einem Brand in einem Hochhaus in Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) ums Leben gekommen.
Ein 75-jähriger Mann ist bei einem Brand in einem Hochhaus in Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) ums Leben gekommen.
Jonas Kießling, Wiesbaden112

Da die Anwohner einen Brand wahrgenommen hatten, informierten sie gegen 4:15 Uhr die Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte. Die Einsatzkräfte retteten insgesamt 114 Menschen aus mehreren Stockwerken. Einem konnte die Feuerwehr jedoch nicht mehr helfen. Die Einsatzkräfte fanden den Mann in der betroffenen Wohnung im dritten Obergeschoss tot auf. Er sei mutmaßlich an einer Rauchgasvergiftung gestorben, so der Sprecher zu RTL. Eine 44-jährige Bewohnerin kam ins Krankenhaus mit dem Verdacht auf eine Rauchvergiftung. Vier weitere Personen wurden noch vor Ort untersucht. Sind aber wohlauf.

Ermittlungen laufen

Über die Brandursache war laut Polizei zunächst nichts bekannt.
Über die Brandursache war laut Polizei zunächst nichts bekannt.
Jonas Kießling, Wiesbaden112

Über die Brandursache war laut Polizei zunächst nicht bekannt. Der Brand begrenzte sich auf die besagte Wohnung und schlug nicht auf weitere Gebäudeteile über. Die Kollegen befinden sich aktuell noch vor Ort und ermitteln. (awo/dpa)